Ariana Grande soll ihren Auftritt bei den Grammy Awards 2019 gecancelt haben

Ariana Grande: Grammy-Auftritt gecancelt?
Ariana Grande © BANG Showbiz

Ariana Grande hat ihren Auftritt bei den Grammy Awards angeblich abgesagt

Die Popsängerin hätte eigentlich am Sonntag (10. Februar) bei dem Musik-Event im Staples Centre in Los Angeles performen sollen. Wie Insider gegenüber 'Variety' verraten hat, gab es jedoch Unstimmigkeiten zwischen der 25-Jährigen und den Organisatoren, weshalb sie ihren Auftritt nun gecancelt habe. Ariana habe "beleidigt" reagiert, als ihr die Produzenten nicht erlaubten, ihre neueste Single '7 Rings' zu singen. Anschließend sei ein Kompromiss erreicht worden, wonach der Track Teil eines Medleys sein sollte. Als die Organisatoren jedoch darauf bestanden, ihren zweiten Song auszuwählen, habe die 'No Tears Left To Cry'-Hitmacherin endgültig die Nase voll gehabt. Sie sei nämlich die einzige Künstlerin gewesen, der diktiert worden sei, wie ihr Grammy-Auftritt aussehen sollte.

Ariana geht bei Preisverleihung für gleich zwei Awards ins Rennen: zum einen für die beste Pop-Performance für 'God Is a Woman', zum anderen für das beste Pop-Album für 'Sweetener'. Es ist nicht das erste Mal, dass die Grammy-Bosse in letzter Minute Probleme mit ihren Künstlern haben. Letztes Jahr entschied sich Lorde ebenfalls dazu, ihren Auftritt zu canceln, nachdem sie entdeckte, dass sie die einzige Nominierte in der Kategorie 'Album des Jahres' war, der keine Solo-Performance angeboten wurde. Stattdessen wurde sie gefragt, als Teil des Tributs für den verstorbenen Tom Petty aufzutreten.

BANG Showbiz