VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Apple enthüllt Details zur neuen Videoplattform „Apple TV+“

Mit viel Star-Power: Apple enthüllt neue Videoplattform "Apple TV+"
Jennifer Aniston (r.) und Reese Witherspoon bei der Vorstellung ihrer neuen Serie "The Morning Show" © spot on news, SpotOn

Im Herbst geht es los

Mit Apple Music mischt Apple seit Sommer 2015 am Musikstreaming-Markt mit. Nun möchte das Unternehmen auch im Videobereich für Furore sorgen - und hat dafür jede Menge Stars im Gepäck. Auf einem Event im Steve Jobs Theatre in Cupertino, bei dem auch spot on news am Montag anwesend war, wurden erstmals offiziell die neue Videoplattform "Apple TV+" und hauseigene Produktionen gezeigt. "Großartige Geschichten können die Welt verändern", stellte Apple-Chef Tim Cook (58) die Plattform vor.

Die Bühne der Megastars

Apple schaffte es für das Event einige der größten Namen Hollywoods zu mobilisieren. So betrat nach einem kurzen Vorstellungsvideo zunächst Steven Spielberg (72, "Jurassic Park") die Bühne, wo er offiziell eine Neuauflage seiner Serie "Unglaubliche Geschichten" ankündigte. Nach ihm folgten Jennifer Aniston (50, "Friends"), Reese Witherspoon (43, "Wild") und Steve Carell (56, "The Office"), die über ihre Serie "The Morning Show" sprachen.

Doch damit nicht genug: Unter anderem "Aquaman"-Star Jason Momoa (39), Regisseur J. J. Abrams (52, "Lost") und Kumail Nanjiani (41) präsentierten ihre Originals der Welt. Genauso übrigens wie Big Bird und Cody aus der "Sesamstraße", die über ein frisches Kinderformat sprachen und Talkshow-Ikone Oprah Winfrey (65), die ebenfalls auf die Bühne kam. Und auch sonst besuchten allerhand Hochkaräter das Event: Im Publikum waren unter anderem "Captain America" Chris Evans (37) und "Breaking Bad"-Star Aaron Paul (39) zu finden.

Details zum neuen Service

Das alles soll in einer überarbeiteten "Apple TV"-App Platz finden, die Filme, Serien und Fernsehen ineinander vereinen soll und ganz ohne Werbung auskommt. Ein Update der App soll es im Mai geben und noch in diesem Jahr soll sie dann unter anderem auch auf dem Mac, auf Smart-TVs von Samsung, LG, Sony oder Vizio und auf dem Fire TV von Amazon erhältlich sein. Zudem sollen alle Serien und Filme auch herunterladbar sein, um diese genießen zu können, wenn man mal keinen Internetzugang hat. Preise und Verfügbarkeit von "Apple TV+" sollen im Herbst bekanntgegeben werden.

spot on news