Antonia aus Tirol hängt ihre Ballermann-Karriere an den Nagel

Antonia aus Tirol hängt ihre Ballermann-Karriere an den Nage
00:45 Min

Antonia aus Tirol hängt ihre Ballermann-Karriere an den Nage

Ende nach 20 Jahren Ballermann

20 Jahre lang heizte Antonia aus Tirol (40) den Party-Touristen auf dem Ballermann ordentlich ein. In jeder Saison trat sie zwei- bis dreimal in der Woche in den Lokalen „Bierkönig“ und „Oberbayern“ auf. Doch damit ist jetzt für immer Schluss, wie die Sängerin der BILD-Zeitung verriet. Der Drops am Ballermann sei gelutscht und auch ihr Show-Konzept will sie verändern.

Keine Rückkehr an den Ballermann

„Ich habe mich in meinem 20. Jubiläumsjahr schweren Herzens dazu entschieden, meine Live-Auftritte am Ballermann zu beenden“, so die österreichische Musikerin, die bürgerlich Sandra Stumptner heißt. Sie glaube ohnehin nicht daran, dass dort in absehbarer Zeit Auftritte möglich seien. Zu dem Entschluss kam sie während der Zwangspause durch das Coronavirus: „Ich glaube, dass dieser Ort seine beste Zeit hinter sich hat. Es wird dort nie wieder so sein, wie es einmal war“, resümiert die 40-Jährige.

Zukünftig gibt's Leder-Hotpants statt Dirndl

Der diesjährige Sommer hätte für Antonia aus Tirol ihre Ehrenrunde mit ein paar letzten Auftritten werden sollen. Daraus wird weder jetzt, noch zu einem späteren Zeitpunkt etwas: „Ich habe aber keine Lust, diesen Abschied irgendwann nachzuholen, denn ich möchte das jetzt hinter mir lassen. Deshalb mache ich jetzt einfach ohne Abschied Schluss“, so die Sängerin. Auftritte sollen, sobald es wieder möglich ist, hauptsächlich in Deutschland und Österreich stattfinden – und nur noch mit Band.

Für diese Auftritte verändert Antonia aus Tirol ihren Look und ihren Sound: „Meine Musik wird echter und rockiger. Ich tausche das Dirndl gegen die Leder-Hotpants.“

spot on news