Antje Mönning: Nach öffentlicher Strip-Show erwartet die TV-Nonne eine Geldstrafe

Antje Mönning
Antje Mönning hat mächtig Ärger an der Backe. © Facebook / Antje Nikola Mönning

Antje Mönnings sündige Strip-Show

Wenn die Polizisten da mal keine großen Augen gemacht haben. Auf einem Rastplatz in Bayern wurden zwei Verkehrshüter im Juni 2018 Zeuge einer sündigen Promi-Strip-Show. Bei der leicht bekleideten Dame, die in aller Öffentlichkeit umher tänzelte und hin und wieder sogar ihren Rock hob, handelte es sich um keine Geringere als Antje Mönning (40) – bekannt als fromme TV-Nonne aus der Serie "Um Himmels Willen". Wegen ihrer Nackt-Einlage droht der Schauspielerin jetzt mächtig Ärger.

Die Nackt-Szenen gibt's sogar auf Video

Nur mit einem transparenten Top und Mini-Rock bekleidet steht Mönning neben ihrem schwarzen Auto, lehnt sich immer wieder lasziv dagegen. Dann hebt sie plötzlich ihren Rock und entblößt ihren nackten Intimbereich – Videoaufnahmen, die der "Bild" vorliegen, zeigen, was sich im Juni am Rastplatz abgespielt hat. Die Polizisten haben die Szenen zur Beweissicherung heimlich mit der Kamera festgehalten. Warum und wie sie an die Öffentlichkeit gelangen konnten, ist bislang noch unklar.

Dass es sich bei den bezirzten Männern um zivile Verkehrshüter handelt, habe die Schauspielerin nicht erkennen können. "Ich habe aus einer Laune heraus mit meinem Hintern gewackelt und mein Röckchen leicht angehoben", erklärte die bekennende Exhibitionistin ihr Verhalten jetzt und gab an: "Hätten die Herren einfach gesagt: 'Lassen Sie das', wäre ich sofort meiner Wege gefahren.'"

Diese Strafe droht ihr jetzt

Für ihre Nackt-Show muss Antje Mönning jetzt ordentlich blechen: 1.200 Euro Geldstrafe wurden von ihr gefordert. In einem Strafbefehl des Amtsgerichtes Kaufbeuren heißt es: "Sie waren sich der schamverletzenden und Ärgernis erregenden Weise Ihrer vollführten sexuellen Handlung bewusst." Über ihren Anwalt hat die 40-Jährige mittlerweile Einspruch eingelegt.

Mönning ist als fromme TV-Nonne bekannt geworden

Mönning ist durch die TV-Serie "Um Himmels Willen" bekannt geworden, für die sie von 2007 bis 2010 als Nonne vor der Kamera stand. Weil sie parallel den Sexfilm "Engel mit schmutzigen Flügeln" drehte, musste sie das TV-Kloster verlassen.