"Annette" mit Cotillard und Driver eröffnet Filmfestspiele von Cannes

"Annette" mit Cotillard und Driver eröffnet Filmfestspiele von Cannes
Marion Cotillard (l.) und Adam Driver waren beide bereits zuvor in Cannes zu Gast. © [M] Denis Makarenko / Shutterstock.com, SpotOn

Organisatoren planen mit Publikum

"Annette" von Regisseur Leos Carax (60, "Holy Motors") eröffnet die diesjährigen Filmfestspiele von Cannes. Der Streifen mit Marion Cotillard (45, "La vie en rose") und Adam Driver (37, "Marriage Story") in den Hauptrollen soll am 6. Juli im Festivalpalast gezeigt werden - vor Publikum.

Gewinner der Goldenen Palme wird am 17. Juli bekanntgegeben

Wie die Organisatoren am Montag (19. April) bekanntgaben, werde weiterhin mit Präsenzveranstaltungen geplant. Man werde in Bezug auf die Corona-Pandemie die Lage innerhalb Europas und der Welt im Blick behalten, heißt es weiter, ebenso wie die für Mitte Mai geplante Eröffnung von Kulturstätten. Das Festival startet demnach in der zweiten Juliwoche mit der Eröffnungszeremonie im Grand Théâtre Lumière und endet am 17. Juli mit der Verkündung der Wettbewerbsgewinner, die von der Festivaljury rund um ihren Vorsitzenden, den US-amerikanischen Regisseur Spike Lee (64, "Malcolm X"), ausgewählt werden.

Die Handlung des in Los Angeles verorteten Eröffnungsfilms "Annette" dreht sich um einen Stand-up-Comedian namens Henry (Adam Driver), der sich in die Sopranistin Ann (Marion Cotillard) verliebt. Die beiden werden zum absoluten Vorzeigepaar, ihr gemeinsames Leben scheint voller Glamour und Glück. Wenig später verändert die Geburt ihres ersten Kindes Annette allerdings alles.

Auch ein "The Big Bang Theory"-Star spielt in "Annette" mit

"Annette" ist Filmemacher Carax' erstes englischsprachiges Werk und sein insgesamt sechster Spielfilm. Neben Cotillard und Driver ist in dem Streifen, der am Wettbewerb teilnehmen wird, auch "The Big Bang Theory"-Star Simon Helberg (40) zu sehen. Der französische Regisseur Leos Carax, der 1991 mit dem Film "Die Liebenden von Pont-Neuf" seinen Durchbruch feierte, nahm zum letzten Mal vor neun Jahren am Wettbewerb in Cannes teil - damals mit dem Film "Holy Motors".

spot on news