Annette Frier: Die USA sind bereit für 'Danni Lowinski' 

Annette Frier: Die USA sind bereit für 'Danni Lowinski' 
Annette Frier © WENN.com, Cover Media
Anzeige:

Danni goes USA

Annette Friers (43) 'Danni Lowinski' ist ein Exportschlager.

Die Darstellerin war von 2010 bis 2014 in der Serie zu sehen, die sowohl mit komischen als auch mit tragischen Elementen punkten konnte. Die Show fand nicht nur in Deutschland Anklang, denn jetzt hat Henrik Pabst, der Geschäftsführer der Produktionsfirma, das Konzept an NBC in die USA verkaufen können. Wer nun hofft, Annette auch auf Englisch im New Yorker Hotelzimmer zuschauen zu können, muss allerdings enttäuscht werden, denn ein Team von amerikanischen Autoren wird neue Geschichten schreiben und eine eigene Besetzung zusammenstellen, sollte sich die Pilotfolge in Amerika als erfolgreich erweisen.

Im Interview mit 'DWDL' erklärte Henrik Pabst, warum er große Hoffnungen für den Stoff hat: "Die SVoD-Dienste und Kabelsender bieten sehr hochwertige, aber auch sehr komplizierte Serien an. Das sind lang erzählte Fälle, die man konzentriert verfolgen muss. Bei 'Danni Lowinski' gibt es natürlich auch eine horizontale Entwicklung im Charakter und den Storylines, aber es gibt auch einen 'Fall der Woche', bei dem die Zuschauer leicht einsteigen können. 'Danni Lowinski' ist ein positiver Stoff und wenn ich so auf die Welt schaue, glaube ich, dass es Zeit für positive Inhalte ist - und die Serie aktuell gut in den US-Markt passt."

Fans der Originalserie müssen allerdings nicht Trauer tragen, denn im Sommer dieses Jahres bestätigte Annette Frier, dass es einen (deutschen) Kinofilm mit ihr als Danni geben wird. Im 'Berliner Kurier' jubelte Annette Frier: "Ja, es stimmt, wir drehen einen Film! Wir wollten erst im Herbst schon drehen, aber es klappt wohl jetzt erst im Februar. Ich freue mich natürlich trotzdem total, wenn ich wieder Danni sein darf."

Cover Media