Anne Hathaway: Deshalb erlaubt Christopher Nolan keine Stühle am Set

Anne Hathaway: Deshalb erlaubt Christopher Nolan keine Stühle am Set
Anne Hathaway © BANG Showbiz

Anne Hathaway plaudert die kuriosen Regeln von Christopher Nolan aus.

Die Hollywood-Darstellerin arbeitete 2012 mit dem Star-Regisseur an dem Superheldenstreifen 'The Dark Knight Rises' zusammen, in dem sie als Catwoman zu sehen war. Bei den Dreharbeiten musste sich die 37-Jährige erst an die ungewöhnlichen Vorschriften des Filmemachers gewöhnen. "Er erlaubt keine Stühle [am Set]. Seine Begründung lautet, dass die Leute sich hinsetzen, wenn es Stühle gibt und wenn du sitzt, arbeitest du nicht", enthüllt Anne.

Und was hält die Schauspielerin selbst von diesem Ansatz? "Ich meine, er hatte diese unglaublichen Filme mit Hinblick auf Umfang, Ehrgeiz und technische Fähigkeiten sowie Emotionen. Am Ende werden sie stets früher fertig und brauchen weniger Budget. Ich denke, dass an dieser Stuhl-Sache etwas dran ist", zeigt sich die brünette Schönheit beeindruckt.

Im Gespräch mit Hugh Jackman für die 'Actors on Actors'-Reihe von 'Variety' bezeichnet sich Anne als "Regisseur-Nerd". Genau deshalb habe sie die Zusammenarbeit mit dem kreativen Kopf auch so sehr genossen. "Ich liebe es einfach, mir die besten Regisseure auszusuchen und sie anschließend einfach zu beobachten. Chris' Ansatz beim Filmemachen gehört zu meinen Favoriten. Er bringt es auf ein Minimum, aber seine Filme sind gleichzeitig so gewaltig und kunstvoll", schwärmt sie.

BANG Showbiz