Anna Schudt bittet in Outfit-Fragen Ehemann Moritz Führmann um Rat

Was ziehe ich nur an? Diesen Experten fragt Anna Schudt um Rat
Anna Schudt als Frau Busche in "Eltern allein zu Haus" © ARD Degeto/Georges Pauly, SpotOn
Anzeige:

Kompliment an den Ehemann

Jede Menge "Tatort"-Prominenz ist am Freitagabend im Ersten zu sehen, ein "Tatort" ist es aber nicht: Harald Krassnitzer, Dominic Raacke, Oliver Mommsen und Anna Schudt. In der Komödien-Trilogie "Eltern allein zu Haus" geht es um die Eltern-Phase, nachdem die Kinder das Haus verlassen. Im dritten und letzten Teil steht "Frau Busche" im Mittelpunkt. Sie ist alleinerziehend, seit ihr Ex-Mann (Mommsen) mit einer anderen Frau eine neue Familie gegründet hat.

Ehemann und Style-Berater

Frau Busche wird gespielt von Anna Schudt. Im Lifestyle-Interview mit spot on news verrät die Schauspielerin unter anderem, welcher Style ihr bei Männern am besten gefällt. "Coole Eleganz. Schöne Schnitte und gute Stoffe machen Männer lässig", findet die 43-Jährige, die mit Schauspielkollege Moritz Führmann (38, "Tatort: Nachtsicht") verheiratet ist. Er ist übrigens auch ihr Fashion-Vorbild, denn: "Er trägt unglaubliche Kombinationen mit Stilsicherheit und Eleganz und ist ein toller Berater", so das ungewöhnliche Kompliment.

Ob er ihr nun dazu raten würde, oder nicht, bei einem Kleidungsstück würde Schudt immer abwinken: Ihr absolutes Fashion-No-Go seien zu hohe Schuhe, wie sie weiter verrät. "Mit ihnen ist man prinzipiell zum Stehen oder Sitzen verdonnert und leidet dennoch Schmerzen... völlig überbewertet", lautet ihr Urteil über High Heels.

"Ich koche unendlich gerne"

Während Moritz Führmann also der Style-Berater in der Beziehung ist, scheint Anna Schudt in der Küche das Sagen zu haben. Zumindest sagt sie über sich: "Ich koche unendlich gerne. Zeit fürs Kochen, ist für mich wie eine gute Meditation." Wie oft es für die Familie ihre Lieblingskalorienbombe gibt, hat sie zwar nicht verraten, welche es ist, aber schon: "Sahne! Geschlagene Sahne mit Vanillezucker hat eine 'schmusige' Konsistenz, die mit nichts zu vergleichen ist", schwärmt sie.

Seit 2012 ist Anna Schudt vor allem als desillusionierte Ermittlerin Bönisch im Dortmund-"Tatort" zu sehen. Ihr Kollege ist der zutiefst sarkastische Kommissar Faber (Jörg Hartmann). Im Krimi kommen die beiden klar, privat schätzt Schudt dagegen andere Eigenschaften: "Humor und Intelligenz", machten einen Menschen für sie attraktiv, denn "Lachen verbindet, Intelligenz macht guten Humor aus".

Der dritte und letzte Teil der Trilogie, "Eltern allein zu Haus: Frau Busche", läuft am heutigen 7. April um 20:15 Uhr im Ersten.

spot on news