Angelina Kirschs Curvy-Kollektion bei Aldi: Größen sorgen für Frust

„Ich kann Euch nur sagen, dass es mir unendlich leid tut“ 
01:29 Min

„Ich kann Euch nur sagen, dass es mir unendlich leid tut“ 

Größen-Frust bei Plus-Size-Kollektion von Angelina Kirsch

Curvy-Model Angelina Kirsch (31) steht für Body-Positivity: Mit ganz viel Lebensfreude, positiver Ausstrahlung und toll in Szene gesetzter Rundungen wirbt sie dafür, dass sich Frauen jeder Körpergröße und Körperfülle so wohlfühlen, wie sie sind. Ihre neue Plus-Size-Kollektion in Zusammenarbeit mit der Discounter-Kette Aldi sorgt jetzt allerdings nicht unbedingt dafür, dass sich fülligere Frauen wohl fühlen. Im Gegenteil! 

Kundinnen von zu engen Hosen enttäuscht

Viele enttäuschte Käuferinnen beschweren sich darüber, dass vor allem die Hosen der Discounter-Kollektion in Sachen Passform daneben liegen. Kleidergrößen sollen viel kleiner ausfallen, als normalerweise. Das Fazit: Frau fühlt sich unwohl in der eigenen Haut, denn die von Angelina designten Teile müssen einige Nummern größer gekauft werden, als sonst. Und das ausgerechnet bei Plus-Size-Mode! 

Angelina:  „Ich kann Euch nur sagen, dass es mir unendlich leid tut“ 

Ein Zwicken und Zwacken, zu welchem sich auch Angelina Kirsch selbst äußert. „Mir ist klar, dass einige von Euch letzte Woche sehr irritiert waren, als sie meine Kollektion für Aldi geshoppt und anprobiert haben“, meldet sich die 31-Jährige via Instagram. „Ich kann Euch nur sagen, dass es mir unendlich leid tut, dass einige von euch diese Erfahrung machen mussten. (...) Ich bin ebenso enttäuscht, wie ihr!“ 

Wie der Passform-Fauxpas passieren konnte, könne sich Angelina selbst auch nicht erklären. Während der Konzeption der Kleidungsstücke habe man sich auf die vom Institut Hohenstein normierte Größentabelle „Size Germany“ gehalten. Künftig wolle Angelina in Sachen Größe aber wieder auf ihr eigenes Gefühl hören. „Denn ich liebe Euch Frauen mit Kurven und wünsche mir, dass ich Euch weiterhin dabei unterstützen kann, dass auch Ihr eure Kurven lieben könnt!“

"Eine Jeans kann bei jedem Figurtyp anders sitzen"

Neben Angelina Kirsch reagierte auch die Discount-Kette Aldi auf die Empörung. „Bei den Shirts haben wir bewusst Zwischengrößen gewählt, damit möglichst viele Kundinnen sie gut tragen können. Jeanshosen unterscheiden sich grundsätzlich in ihrer Passform je nach Hersteller, Material und natürlich Schnitt. Daher kann eine Jeans bei jedem Figurtyp anders sitzen“, heißt es in dem offiziellen Statement. 

Ob zu groß oder zu klein: Dass Hosengrößen oft so unterschiedlich ausfallen, hat einen Grund – wie und warum viele Hersteller tricksen, erfahren Sie hier!

Die richtige Hosengröße finden ohne Anprobieren: Probieren Sie diese Tricks mal aus!