Hollywood Blog by Jessica Mazur

Angelina Jolies Style-Geheimnis: Schlichte, aber teure Kleider

Unter die Lupe genommen: Angelina Jolies Style
Unter die Lupe genommen: Angelina Jolies Style © dpa, Vianney Le Caer, VC alh pat

Hollywood Blog von Claudia Oberst

Man sieht es ihnen nicht unbedingt an, aber viele von Angelina Jolies Outfits sind unglaublich teuer. Angelina Jolie (44) macht auf dem roten Teppich fast immer eine tolle Figur. Der "Maleficent"-Star bekommt wie so viele Celebrities Hilfe von einem Experten.

Ihre Stylistin Jennifer Rade sorgt dafür, dass sie stets top gekleidet ist - bei Events, aber auch im Privatleben. Für Filmpremieren greift sie oft auch große Designer wie Dior, Givenchy oder Alexander McQueen zurück, privat kleidet sich die Ex-Frau von Brad Pitt (55) aber auch sehr edel.

Angelina Jolie: Ihren coolen Look verdankt sie einer Stylistin

Die Formel für Angelinas Privat-Looks lässt sich so zusammenfassen: Schlicht aber teuer, manchmal sogar sehr teuer. Im warmen Los Angeles trägt sie gern Midi oder Maxi-Kleider, gern aus Seide und in weiß oder beige gehalten.

Angelina Jolie strahlt in Rom
00:41 Min

Angelina Jolie strahlt in Rom

Zum Essen mit den Kids im Kleid für 6.000 Euro

Einer meiner Lieblings-Looks stammt von Anfang September. Da ging Angelina mit ihren Kindern Pax, Zahara und Shiloh zum Mittagessen in West Hollywood. Sie trug ein perlenfarbenes Crêpe-Kleid und betonte ihre Taille mit einen Gürtel. Dazu kombinierte sie flache Sandalen und eine Handtasche. Wirklich kein auffälliger Look, aber insgesamt trug sie mehr als 8.000 Euro spazieren. Das Kleid von dem US-Label "The Row" (mittlerweile ausverkauft) kostet knapp 6.000 Euro, die Fendi-Handtasche 2.500 und die Schlappen von Salvatore Ferragamo haben ursprünglich mal knapp 400 Euro gekostet.

Sie recycelt ihre Outfits

Angelina muss sich um Geld nun wirklich keine Gedanken machen und bekommt sicherlich viel geschenkt, aber wenn ihr ein Outfit gefällt, recycelt sie es. Das Crêpe-Kleid etwa hatte sie schon im Sommer in Paris an. Und ihre Fendi-Handtasche ist seit Monaten ihr ständiger Begleiter, wie ein Blick auf die Webseite "Starstyle.com" verrät. Dort kann man so ziemlich jeden Look der Schauspielerin nachschauen und bei entsprechend großem Geldbeutel auch nachstylen. Die Fendi-Tasche und die Ferragamo-Slipper gehören zu Angelinas Standard-Garderobe und waren mit ihr sogar in Spanien, wo sie neulich für "The Eternals" vor der Kamera stand.

Sogar "Vogue" feiert Angelinas Look

Apropos Spanien: Auf Fuerteventura wurde sie in einem Supermarkt in einem weißen Seidenkleid abgelichtet. Das war ungwohnt sexy und mit knapp 400 Euro schon fast ein Schnäppchen.

Für ihren Stil bekam Angelina erst vor ein paar Tagen Lob von höchster Stelle ausgesprochen. Die "Vogue" nannte ihren Look "exquisit" und sprach davon, dass sie mit der Kombi aus hellem Kleid und flacher Sandale ihre eigene "Mode-Formel" kreiert hat. Viel höher kann man im Mode-Olymp nicht klettern.

Jessica Mazur