Angelina Jolie macht sich stark: Tipps für Missbrauchsopfer

Angelina Jolie macht sich stark: Tipps für Missbrauchsopfer
Angelina Jolie © BANG Showbiz

Angelina Jolie rät Frauen, "mit jemandem zu reden", um sich vor Missbrauch während der Festtage zu schützen.

Die 45-jährige Schauspielerin - die Sondergesandte der Vereinten Nationen ist - hat im Rahmen der Kampagne '16 Days of Activism'-Kampagne der Organisation einige eindringliche Ratschläge gegeben.

Mit der Zeitschrift 'Harper's Bazaar' spricht die Aktivistin über die Zunahme geschlechtsspezifischer Gewalt an den Feiertagen und den Rat, den sie jeder Frau geben würde, die befürchtet, in der Weihnachtszeit missbraucht zu werden. "Sprechen Sie mit jemandem. Versuchen Sie, Verbündete zu finden. Seien Sie für Notfälle gut vernetzt. Sie können zum Beispiel mit einem Freund oder Familienmitglied ein Codewort vereinbaren, das ihnen mitteilt, ob Sie sich in einem Notfall befinden. Beginnen Sie, ein Netzwerk aufzubauen und sich Wissen anzueignen. Es ist traurig, das zu sagen, aber Sie können nicht davon ausgehen, dass alle Freunde und Familienmitglieder Ihnen immer glauben und Sie unterstützen wollen." Denn Jolie fügt hinzu: "Die Menschen wollen oft keinen Missbrauch sehen, selbst wenn er direkt vor ihren Augen geschieht". Oft würden es daher Fremde sein, die helfen. Oder andere Opfer, Selbsthilfegruppen oder Glaubensgemeinschaften, so der Hollywood-Star weiter.

BANG Showbiz