Andreas Gabalier nach der Trennung: Keinen Bock auf Lotterleben

Kein Interesse an ein Leben als Playboy: Andreas Gabalier setzt seinen Fokus jetzt auf die Karriere. Dieses Foto entstand bei einer Pressekonferenz zu einem Open-Air-Konzert.
Kein Interesse an ein Leben als Playboy: Andreas Gabalier setzt seinen Fokus jetzt auf die Karriere. Dieses Foto entstand bei einer Pressekonferenz zu einem Open-Air-Konzert. © picture alliance

Andreas Gabalier äußert sich zum Single-Dasein

Sechs gemeinsame Jahre haben Andreas Gabalier (34) und Silvia Schneider (37) miteinander verbracht - dann zog sie den Schlusstrich. Der Volks-Rock'n'Roller schien nur schwer über die Trennung hinwegzukommen, wie ein späteres Statement seinerseits deutlich machte. Inzwischen sind sechs Wochen seit dem Beziehungs-Aus vergangen und Andreas blickt endlich wieder nach vorne. 

Andreas Gabalier will nicht auf Playboy machen

„Bild“ gegenüber hat Andreas Gabalier allerdings deutlich gemacht, dass seine Zukunftspläne keine neue Frau beinhalten.„Es liegt mir fern, jetzt ein Lotterleben zu führen und auf Playboy zu machen mit durchzechten Nächten. Da habe ich überhaupt keine Lust drauf“, erklärt Andreas. Und auch auf etwas Ernstes möchte er sich nach sechs gemeinsamen Jahren mit Silvia vorerst nicht einlassen: „Ich bin auch nicht auf der Suche nach einer neuen Frau. Ich genieße lieber die Ruhe, gehe in die Berge und bin dort ganz allein mit mir. Das erdet mich.“

Silvia Schneider blickt nach der Trennung in die Zukunft

Andreas Gabalier will Vollgas in Sachen Karriere geben

In den letzten Wochen hat sich Andreas zurückgezogen und „mich nur mit mir selbst beschäftigt“, verrät er. „Das hat mir gutgetan. Ich habe wieder zu mir gefunden und den Kopf frei gekriegt. Ich glaube, man muss das Leben manchmal einfach laufen lassen.“ Außerdem fokussiert sich der Sänger jetzt mit aller Kraft auf seine Karriere, statt auf kurzlebige Flirts.

Denn wie der Schlager-Rock-Star bekanntgegeben hat, tüftelt er mit seinem Team momentan an einem Konzert der Superlative. Kommenden Sommer soll in München eine Show stattfinden, bei der sich über 100.000 Zuschauende auf einem Gelände von rund 440.000 Quadratmetern versammeln werden. 

An die große Liebe glaubt Andreas übrigens weiterhin, doch damit lässt er sich Zeit: „Eine neue Beziehung kann ich mir derzeit überhaupt nicht vorstellen.“

spot on news