Andrea Berg: Konzert fällt kurzfristig ins Wasser

Andrea Berg: Konzert fällt kurzfristig ins Wasser
Andrea Berg hatte dann doch überraschend frei © Malte Ossowski/SVEN SIMON/picture-alliance/Cover Images, WENN

Musikerin Andrea Berg wollte ihre Fans am Sonntag eigentlich im westfälischen Halle beglücken – doch dann kam alles anders.

Derzeit tobt Orkan Sabine durch Deutschland. Der hat bereits am Sonntagnachmittag angefangen zu toben und sich bislang noch nicht beruhigt. Etliche Termine bundesweit mussten aufgrund des Wetters abgesagt werden. Auch Andrea Berg (54) beziehungsweise ihre Fans hat es erwischt.

Risiko, nein danke

Andrea Berg wollte am Sonntagabend im westfälischen Halle auftreten und dort einige ihrer größten Hits zum Besten geben. Die Fans hatten sich schon gefreut, als kurzfristig bekannt gegeben werden musste, dass ers Event doch nicht wie geplant stattfinden kann. Orkan Sabine war Schuld, wie Andrea gegenüber 'Bild' erklärt: "Keine Show der Welt ist es wert, ein Risiko für Leib und Leben der Besucher und Helfer einzugehen." Die gute Nachricht: Die Fans können die Tickets zurückgeben und bekommen das Eintrittsgeld erstattet. Die schlechte Nachricht: einen Nachholtermin gibt es (vorerst) nicht.

Andrea Berg konnte nichts tun

Dafür entschuldigte sich Andrea/ihr Management auf der Facebookseite der Sängerin anschließend. Gleichzeitig sei es aber keine Alternative gewesen, das Konzert stattfinden zu lassen und dabei Menschenleben zu gefährden. Am Ende ist eben doch die Sicherheit am Wichtigsten: "Nach einer genauen Bewertung der Wetterlage und gemeinsamen Gesprächen mit dem Hallenmanagement haben die Behörden in Halle/Westfalen nach Rücksprache mit Polizei und Feuerwehr entschieden, dass die Sicherheit auf und um das Veranstaltungsgelände sowie auf An- und Abreisewegen nicht gewährleistet werden kann."

© Cover Media