VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

André & Shari Dietz: Tochter kann eigentlich nicht sprechen - jetzt sagt sie „Mama“

André Dietz' Tochter sagt jetzt „Mama“
01:49 Min André Dietz' Tochter sagt jetzt „Mama“

Von Irem Barlin und Tobias Grimm

Mari, die sechsjährige Tochter von André (43) und Shari Dietz (32), hat das Angelman-Syndrom. Bei Kindern mit dem Angelman-Syndrom ist die körperliche und geistige Entwicklung stark verzögert. Auch die Sprachentwicklung bleibt weitestgehend aus. Auf dem Blogger Flohmarkt der „SOS-Kinderdörfer weltweit“ verrät der „Alles was zählt“-Schauspieler im Gespräch mit RTL, dass seine Tochter angefangen hat zu „lautieren“. Dabei „sollte sie nie sprechen lernen“, erklärt André. Im Video verraten die Eltern, wie sich die Kleine auch ohne Worte bei Mama und Papa bemerkbar macht.

Geburtstag feiern mit der kleinen Mari

André Dietz und seine Tochter Mari
André Dietz und seine Tochter Mari im Jahr 2018 © Instagram

„Gerade, ganz aktuell, hatte ich Geburtstag. Es war das erste Mal, dass wir alle Kinder Zuhause rumspringen hatten. Auch die Mari. Die Bude war voll und es war, als ob nichts wäre. Sie konnte super damit umgehen, dass viele Menschen da waren“, beschreibt Shari Dietz den wundervollen Moment. Was für Eltern mit Kindern ohne das Angelman-Syndrom ganz normal klingt, ist für Shari und André Dietz ein Highlight. Sichtlich stolz ergänzt seine Frau: „Für uns war das sehr besonders, weil wir ganz normal Geburtstag gefeiert haben. Mari hat das als ganz normal angenommen.“

Sogar fremde Menschen verstehen Mari inzwischen

Tatsächlich kann Mari sich sogar verständigen. André Dietz strahlt: „Sie hat angefangen zu lautieren. Sie sollte nie sprechen lernen. Bei ihr hatten wir das aufgegeben, aber auch das fängt an.“ Trotzdem, „dass sie richtig anfängt zu sprechen, ist ausgeschlossen.“ Allerdings hat Maris Kommunikation extreme Fortschritte gemacht: „Wir merken, wie viel sie wirklich versteht. Sie kommuniziert, indem sie einem Sachen bringt. Wir haben Kärtchen gebastelt und wenn sie Hunger hat, bringt sie uns Kärtchen.“ Auch Shari ist überglücklich, dass ihre Tochter so tolle Fortschritte macht: „Das Schöne dabei ist, dass fremde Menschen verstehen, was sie sagen möchte.“