Amy Adams spielt in Romanverfilmung

Amy Adams spielt in Romanverfilmung
Amy Adams © BANG Showbiz

Amy Adams wird in der Romanverfilmung 'Hillbilly Elegie' zu sehen sein.

Der Film basiert auf dem gleichnamigen Bestseller-Roman aus dem Jahr 2016 von J. D. Vance und die 44-jährige Schauspielerin wird von Ron Howard als Regisseur in dem mit Spannung erwarteten Streifen inszeniert, während laut 'Variety' Vanessa Taylor das Drehbuch adaptieren wird. Näheres zu Adams' Rolle ist bisher noch nicht bekannt, aber laut dem Magazin werden Vance, Julie Oh, Ron Howard, Brian Grazer und Karen Lunder den Film produzieren.

Netflix bekam im Januar den Zuschlag, um den rund 40 Millionen-Euro-Film zu finanzieren. Imagine Entertainment hatte sich zuvor die Rechte an dem Buch gesichert und die Präsidentin des Unternehmens, Erica Huggins, bezeichnete es zuvor als "kraftvolle, wahre Coming-of-Age-Memoiren". Sie sagte in einer Erklärung: "'Hillbilly Elegie' ist eine kraftvolle, wahrhaftige Erinnerung an J. D. Vance. Durch die Linse einer bunten, chaotischen Familie und mit bemerkenswertem Mitgefühl und Selbstbewusstsein konnte J. D. auf seine eigene Erziehung als 'Hinterwäldler' zurückblicken."

Das Buch erzählt die Geschichte des in Kentucky geborenen Vance, der im sogenannten "Rust Belt" aufgewachsen ist, einem Gebiet der Vereinigten Staaten, das sich von den Great Lakes bis zum oberen Mittleren Westen erstreckt und in dem die Deindustrialisierung wirtschaftlichen Niedergang, Bevölkerungsverlust und städtischen Verfall verursachte. Dank seiner Großmutter lernte Vance seine Erziehung zu schätzen, die ihm schließlich half, aus der Armut herauszukommen.

BANG Showbiz