Amber Heard: Eigene Freundin widerspricht ihr bei Vorwürfen gegen Johnny Depp

Amber Heard Leaves The WME Talent Agency Party Tha Elon Musk Also Attended
Amber Heard beschuldigt ihren Ex Johnny Depp der häuslichen Gewalt © All Access Photo / Splash News

Eigene Freundin widerspricht Amber Heard

Johnny Depp verklagte seine Ex Amber Heard wegen Verleumdung - denn laut des Schauspielers habe sie ihn fälschlicherweise der häuslichen Gewalt beschuldigt. Jetzt soll sich eine Freundin der Schauspielerin zu Wort gemeldet haben, die Innenarchitektin Laura Divenere, die Johnny Depp entlastet. Sie habe eine Erklärung eingereicht, dass sie in den Tagen nach dem mutmaßlichen Vorfall keine Verletzungen an Amber "gesehen" oder "Anzeichen von körperlicher Misshandlung" beobachtet habe.

Keine Anzeichen von Verletzungen jeglicher Art

Amber Heard behauptet laut Anklage, dass zwischen ihr und ihrem Ex Johnny Depp am 21. Mai 2016 ein Vorfall mit häuslicher Gewalt stattgefunden habe. Dem widerspricht Freundin Laura nun! Laut Dokumenten, die "The Blast" vorliegen, sagt sie: "Ich war mit Amber zusammen und habe an mehreren Tagen, die unmittelbar auf ihre Missbrauchsvorwürfe folgten, häufig mit ihr interagiert... einschließlich am 23., 24. und 25. Mai. An jenen Tagen habe ich mit Amber gearbeitet, Pakete für sie geholt, bin mit ihr mit Aufzügen gefahren und habe sie aus der Nähe und persönlich gesehen. An keinem der Tage unmittelbar nach den Missbrauchsvorwürfen habe ich Anzeichen von körperlichem Missbrauch oder Verletzungen festgestellt, einschließlich Rötung, Schwellung, Schnittwunden, Blutergüssen oder Schäden jeglicher Art."

BANG Showbiz

Im Video: Amber Heard im RTL-Interview

Amber Heard im offenen RTL-Interview
00:51 Min Amber Heard im offenen RTL-Interview