Alles auf Gelb: Vom modischen Flop zur Trendfarbe 2018

Alles auf Gelb: Vom modischen Flop zur Trendfarbe 2018
Gelb geht, und diesen Sommer ganz besonders: Das weiß nicht nur Sängerin Beyoncé © karnizz/ Shutterstock.com, SpotOn

Style-Evolution für den Sommer

"Gelb geht gar nicht!" Das dachte sich wohl jede Frau schon einmal, die beim Shoppen in einem unansehnlichen Ensemble vor dem Kabinenspiegel stand. Nicht nur, dass Gelb bisher nicht gerade zur Trendpalette in der Fashion-Welt zählte, auch Outfit-technisch war Gelb nicht gerade einfach zu stylen. Doch diesen Sommer gilt: Gelb ist das neue Schwarz!

Beyoncé macht's vor

Schrill, laut und mutig - wer diesen Sommer auf Gelbtöne in unterschiedlichsten Varianten setzt, liegt voll im Trend. Beyoncé machte es auf dem Coachella im April bereits vor: Sie selbst trug ein knallgelbes Oberteil für ihre Bühnenshow, ihre Tänzerinnen ließ sie in ebenfalls gelben Bodys mit Schulterpolstern und passender Kappe auftreten.

Aber nicht nur auf den Musikbühnen und Catwalks dieser Welt wird der warme Farbton gehypt. In immer mehr Modegeschäfte und auch heimische Kleiderschränke ist sie gezogen: die gelbe Welle! Vereinzelt hat man den gelben Eroberungszug schon vorher beobachten können. Bei der Oscar-Verleihung im März erschien Regisseurin Greta Gerwing (34) in einer fließenden gelben Robe. Funkelnde Pailletten verliehen dem Outfit eine gewisse Leichtigkeit. Alles richtig gemacht!

Bei Gelb gilt: Weniger ist mehr

Wenn Frau nicht gerade über den Red Carpet schwebt gilt es allerdings einige Style-Regeln zu beachten. Je knalliger und auffälliger der Gelbton ist, umso reduzierter muss der Schnitt der Teile sein. Mehr als zwei verschiedene Nuancen sollte das Outfit nicht haben. Dann wirkt der Look schnell unruhig und überladen.

spot on news