Alexandra Daddario: Stinksauer auf Meghan Markle

Alexandra Daddario: Stinksauer auf Meghan Markle
Alexandra Daddario © BANG Showbiz

Alexandra Daddario beschwert sich, dass Meghan Markle ihr Lieblings-Yogastudio "ruiniert" hat.

Was war da nur los? Die Schauspielerin zeigt sich angefressen von der britischen Herzogin, nachdem diese kürzlich dem Modo-Yogastudio in New York einen Besuch abgestattet hatte. Das Problem: Aufgrund Meghans unglaublicher Popularität wird sich das Studio nun vor neuen Kunden kaum retten können. "Das ist mein Yogastudio, in das ich immer gehe. Sie haben Studios in L.A. und New York. Jetzt, da sie dort hingegangen ist, wird jeder dort hin wollen. Und es wird keinen Platz geben... Es wird schwerer werden, reinzukommen", beschwert sich die 33-Jährige.

In der 'Late Late Show with James Corden' zeigt sich Alexandra jedoch versöhnlich. Sie sei im Grunde ein großer Fan der früheren 'Suits'-Darstellerin und würde sie gerne an ihrer Seite beim Yoga begrüßen. "Sie kann auf mich schwitzen. Das wäre okay", scherzt die 'Baywatch'-Darstellerin. Schließlich teilen die zwei Schönheiten zwei große Leidenschaften: Yoga und Feminismus. Nicht nur Meghan, sondern auch Alexandra setzt sich öffentlich für Gleichberechtigung ein. "Ich würde gerne sehen, dass Frauen den Mut und eine Plattform haben können, um sich zu äußern und dass die Leute zuhören. Ich weiß, dass in der Vergangenheit immer eine gewaltige Menge an Scham da war, wenn etwas passiert ist; wenn du darüber sprichst, wirst du sozusagen bis zur Stille beschämt. Ich denke also, dass sich das ändert und dass das wichtig ist", sagte die Schauspielerin kürzlich gegenüber dem 'Marie Claire'-Magazin.

BANG Showbiz