Alena Gerber: 'Ich musste mich nach der Geburt zurückkämpfen'

Alena Gerber: 'Ich musste mich nach der Geburt zurückkämpfen'
Alena Gerber © BANG Showbiz

Alena Gerber spricht über ihre schwierige Familienplanung.

Die 30-Jährige hätte am liebsten eine große Familie. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Clemens Fritz zieht sie bereits eine zweijährige Tochter groß. Zwei weitere sollen folgen. Nur die Planung bereitet dem schönen Model Kopfzerbrechen. Der Zeitpunkt der nächsten Schwangerschaft soll nämlich gut überlegt sein. "Ich glaube, der Altersabstand wird irgendwann zu groß. Wir wollten eigentlich die obligatorischen zwei Jahre, aber dann wäre ich ja jetzt schon wieder Mama", berichtet die hübsche Brünette im Gespräch mit 'Promiflash'.

Die Moderatorin weiß, wie schwer es ist, Kinder und Karriere unter einen Hut zu bringen und macht sich bei dem Thema keine Illusionen. "So böse das klingt, aber als selbstständige Frau musst du wirklich schauen", gesteht sie. Es koste viel Energie, Zeit und Kraft, sich von einer Geburt zu erholen und ins Berufsleben zurückzukehren. "Ich musste mich ja echt auch nach der Geburt erst mal wieder zurückkämpfen, dass ich wieder dahin komme, wo ich vorher einigermaßen war", offenbart die hübsche Brünette.

BANG Showbiz