Agyness Deyn: Vom Model zum Serienstar

Agyness Deyn trägt für ihre Rolle in 'Hard Sun' keinen Pixie-Cut mehr
Für ihre neue Rolle musste Agyness Deyn verabschiedete sie sich von ihrem Markenzeichen: dem blonden Pixie-Cut. © 2017 Getty Images, Jeff Spicer

Blonder Pixie-Cut war einmal

Als Agyness Deyn mit dem markanten strohblonden Pixie-Cut und dem androgynen Look machte sich Laura Michelle Hollins (35) in der Fashionwelt einen großen Namen. Sie modelte für Luxusmarken, zierte die Cover von internationalen Modemagazinen wie 'Vogue' oder 'Cosmopolitan' und wurde in den 00er-Jahren als neues Supermodel gefeiert. Nach der Hochzeit mit Schauspieler Giovanni Ribisi (43) im Jahr 2012 wurde es ruhiger um die gebürtige Manchesterin - und auch die Haare wurden länger. 2015 gaben beide dann aber ihre Trennung bekannt - und zack kamen auch die Haare wieder ab. Mittlerweile ist Agyness Deyn erneut verheiratet und trägt sogar wieder ihren Pixie-Cut - jedoch deutlich dunkler.

Agyness Deyn jagt einen Sektenführer

Davon können sich die Zuschauer einer neuen Krimi-Miniserie in Kürze selbst überzeugen, denn Agyness Deyn - den Künstlernamen führt sie weiter - hat ihre erste Hauptrolle als Schauspielerin ergattert. In 'Hard Sun' spielt sie Detective Inspector Elaine Renko. Zusammen mit ihrem Kollegen, Charlie Hicks (Jim Sturgess), ist sie auf der Spur eines Sektenführers, der suizidgefährdete Menschen entführt.

Ex-Model Agyness Deyn wird zum Serienstar
Agyness Deyn mit dunklem Pixie-Cut in 'Hard Sun' © ZDF / FremantleMedia, SpotOn

Erste Schauspielerfahrungen sammelte Deyn bereits in der Neuverfilmung von 'Kampf der Titanen' (2010). In dem Fantasyfilm mimte sie die griechische Liebesgöttin Aphrodite.

Der erste Teil der Krimi-Miniserie läuft am 16. April um 22:15 Uhr im ZDF. Teil zwei und drei folgen am 22. April um 22:00 Uhr und am 23. April um 22:15 Uhr.

spot on news