VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Adam Driver: Darum will er beruflich runterschalten

Adam Driver: Darum will er beruflich runterschalten
Für Adam Driver kommt die Familie immer zuerst © Julie Shea/Cover Images, WENN

Für viele Menschen ändert sich das Leben von Grund auf, wenn ein Baby geboren wird. Da macht auch 'Star Wars'-Talent Adam Driver keine Ausnahme.

Seine Karriere hat gerade erst so richtig begonnen, da tritt Adam Driver (36) schon wieder auf die Bremse. Der Schauspieler ('Marriage Story') kann sich seine Rollen eigentlich mittlerweile aussuchen. Genau das tut er auch, und zwar mit größter Sorgfalt, wie er dem Magazin 'Rolling Stone' verriet.

Nur noch wertvolle Projekte

Der Grund: Sein kleiner Sohn, der 2016 geboren wurde und den er und seine Frau Joanne streng von der Öffentlichkeit abschirmen. Zwei Jahre lang hatte das Paar geheimgehalten, dass es Nachwuchs bekommen hatte. Der Kleine spielt allerdings eine große Rolle in Adam Drivers Leben.

"Ich versuche einfach, nicht mehr so oft zu arbeiten", erklärte der Star, der als Kylo Ren in 'Star Wars' zu internationalem Ruhm kam, im Interview. "Das Projekt muss es einfach wert sein, denn man ist ja dann viel weg von zuhause."

Adam Driver will Mensch sein

Genau das mag der Schauspieler eben nicht. Zudem fällt es ihm schwer, sich auf Filmprojekte zu konzentrieren, da er mehr Verantwortung für seine Familie hat.

"Ich habe ein Problem mit Multitasking. Ich sehe nur ein Ding, und davon bin ich komplett besessen, bis es vorbei ist."

Kind und Kamera unter einen Hut zu bringen, ist eben in solch einem Fall nicht einfach. Er wolle sich darauf konzentrieren, mehr Mensch zu sein und sich die Arbeit sorgfältig einzuteilen. Adam Driver ist eben ein ganz normaler Familienvater.

© Cover Media