Adam Deacon: Gaslighting und Sabotage

Adam Deacon: Gaslighting und Sabotage
Adam Deacon © BANG Showbiz

Adam Deacon hat Noel Clarke des „Gaslightings“ bezichtigt und ihn beschuldigt, seine Karriere sabotiert zu haben.

Der 38-Jährige spielte mit Clarke in der Filmreihe ‚Streets of London‘ aus dem Jahr 2006 und 2008 – die Clarke auch inszenierte – und hat sich in den sozialen Medien nun zu Wort gemeldet, nachdem bereits 20 Frauen Clarke des Fehlverhaltens beschuldigt haben.

Adam sagte, er glaube „aus vollem Herzen jedes einzelne Wort“ der Vorwürfe der Frauen und behauptete, auch er sei seit 15 Jahren ein „Opfer von Noel Clarke“. In einem Twitter-Statement schrieb der Schauspieler: „Ich möchte zunächst sagen, dass ich zu all den Frauen stehe, die sich zu Wort gemeldet und von ihren schrecklichen Erfahrungen mit Noel Clarke erzählt haben. Ich glaube von ganzem Herzen jedes einzelne Wort und hoffe, dass jeder, der noch keine Informationen vorgelegt hat, gehört wird. Ich selbst bin seit 15 Jahren ein Opfer von Noel Clark. Meine Karriere wurde ständig sabotiert und das Gaslighting wurde so schlumm, dass es zum vollständigen Zusammenbruch meiner psychischen Gesundheit führte.“

Der Schauspieler warf Clarke „soziopathisches Verhalten“ vor und sagte, er habe in der Vergangenheit versucht, sich zu Wort zu melden, aber seine Behauptungen seien „immer zurückgewiesen“ worden. Adam sagte, die Vorwürfe gegen Clarke – der von der BAFTA suspendiert wurde und seine laufenden Fernsehprojekte stoppen musste – hätten ihm als kleine Genugtuung gedient, aber er besteht darauf, dass er „jenseits der Trauer“ für die Frauen sei, die den ‚Doctor Who‘-Alum beschuldigen.

BANG Showbiz