Achtung, Fürstin Charlène: Jetzt kommen Pauline, Alexandra und Charlotte

"Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?“ wird der Spiegel im Märchen der Gebrüder Grimm gefragt. Die neidische Königin hatte mit Schneewittchen nur eine Nebenbuhlerin. Fürstin Charlène von Monaco hat dagegen gleich drei: Drei wunderhübsche – und dazu noch blutjunge - Frauen, die der Landesmutter an der Cote d’Azur den Beauty-Rang nicht nur streitig machen, sondern ihn ihr geradezu ablaufen, oder -stöckeln. 

Charlotte Casiraghi und Halbschwester Alexandra von Hannover gemeinsam in Paris
Charlotte Casiraghi (re.) und Halbschwester Alexandra von Hannover gemeinsam in Paris © 2017 Pierre Suu, Pierre Suu

Da wären zum einen Charlotte und Alexandra, die tollen Töchter von Prinzessin Caroline von Monaco. Und jetzt plötzlich auch noch Pauline Ducruet, das süße Töchterchen von Prinzessin Stéphanie von Monaco. Also die aus der damals unstandesgemäßen Liaison mit ihrem Leibwächter Daniel Ducruet.

Pauline, inzwischen 23, liebt es, als Model zu posen und heiße Fotoshootings auf Instagram zu posten. Doch irgendwie ist da immer ein Hauch zu viel Laszivität, zu viel gewollter Erotik mit im Spiel, was bei Mama Stéphanie nicht allzu gut ankommen dürfte. Wobei, bin ich mir bei ihrer Vergangenheit da gar nicht so sicher bin! Nach ihren freizügigen Urlaubs-Fotos von Mykonos im August, überrascht Pauline, die angehende Modedesignerin mit Wohnsitz New York, jetzt für ein US-Magazin mit Glitzerstiefeln im Bett oder als sexy Vamp mit Schlitz im Kleid und Kippe im Mund.

Deutlich stilsicherer ist da ihre Cousine Charlotte Casiraghi. Ihr neuer Freund Dimitri Rassam wurde jetzt in Paris fast schon zur Nebensache, als die 31-Jährige in einem mega-eleganten kleinen Schwarzen - mit weißen Maiglöckchen-Applikationen - einen theaterreifen Glamour-Auftritt hinlegte. Körperhaltung, Stil und das scheue Lächeln hat Charlotte ohne Zweifel von ihrer wunderschönen Mama Prinzessin Caroline geerbt.

Und das gibt Charlotte neuerdings auch weiter, und zwar an ihre kleine Stiefschwester Alexandra, aus Carolines Ehe mit Prinz Ernst-August von Hannover. Bei der Fashion Show von Modedesigner Yves Saint Laurent erschien die Teenager-Prinzessin an der Seite von Charlotte in einem jugendlichen Leder-Outfit in schwarz auf Mega-High-Heels. Auf denen sich die inzwischen 18-Jährige stilsicher auf dem internationalen Promi-Parkett zu bewegen weiß. Das ist der neue Monaco-Schuss, der das Fürstentum und zugleich das Haus Hannover perfekt repräsentiert.

Und wäre ich der Zauberspiegel, der von der eifersüchtigen Königin (oder Fürstin) genervt werden würde, wäre meine Antwort: "Augen auf, Charléne, da sind 'Drei Engel für Monaco‘ im Anmarsch, die zeigen, dass hipp und royal sich definitiv nicht ausschließen“.

Mit royalen Grüßen

Michael Begasse