AC/DC: Ex-Bassist Paul Matters ist verstorben

AC/DC: Ex-Bassist Paul Matters verstorben
Paul Matters spielte mehrere Konzerte als Mitglied von AC/DC. © imago/STAR-MEDIA, SpotOn

Ehemaliges AC/DC-Mitglied ist gestorben

Tragische Neuigkeiten für AC/DC-Fans. Der Ex-Bassist Paul Matters, der mit der Kult-Band 1975 durch Australien tourte, starb am Mittwoch, den 14. Oktober. Das gab unter anderem der Band-Biograph Jesse Fink auf seinem Twitter-Account bekannt.

Paul Matters tourte mit AC/DC durch Australien

Die Musikwelt hat den Tod eines weiteren Musikers zu verkraften. Paul Matters wird wohl hauptsächlich langjährigen AC/DC-Fans bekannt sein. Der Bassist war an keiner Platte der erfolgreichen Band beteiligt, unterstützte diese nur live auf ihrer Tour in Australien 1975, der Heimat der Gruppe. Paul Matters übernahm dabei den Bass und verließ die Band danach im selben Jahr auch bereits wieder. Es heißt, dass ihn der damalige Leadsänger Bon Scott († 1980) aus der Band geworfen haben soll. Danach zog sich Matters aus der Öffentlichkeit zurück.

Ein früherer Weggefährte formuliert Abschiedsworte

Auf Facebook richtet ein früherer Freund von Paul Matters, Rod Wescombe, einige liebe Abschiedsworte an das ehemalige AC/DC-Bandmitglied. „Ich war schockiert und traurig, von Paul Matters Tod zu erfahren“, schreibt er und erinnert sich an die Zeit zurück, als er Paul kennenlernte. Das sei bei einem Gig in Hamilton, Newcastle gewesen, als er für die Band „Armageddon“ als Bassist auf der Bühne stand. Gemeinsam haben die beiden viele Partys gefeiert und Paul habe ihn immer zum Lachen bringen können, so Rod Wescombe. Später habe er den Kontakt zu dem Musiker verloren, werde ihr aber dennoch immer vermissen. „R.I.P. Mr. Paul Matters“, beendet er seine Worte.

Wie der Ex-AC/DC-Bassist gestorben ist und wie alt er wurde, ist unbekannt.