Aaron Paul: Er würde wieder in seine 'Breaking Bad'-Rolle schlüpfen

Aaron Paul: Er würde wieder in seine 'Breaking Bad'-Rolle schlüpfen
Aaron Paul © BANG Showbiz

Aaron Paul würde jederzeit die Chance nutzen, wieder den Charakter Jesse Pinkman zu spielen.

Der 40-jährige Schauspieler hat kürzlich seine Rolle als Crystal Meth-Koch- und Händler in dem Spin-off-Film 'El Camino: Ein Breaking Bad-Film' - der auf der erfolgreichen Krimiserie 'Breaking Bad' basiert - zum Besten gegeben. Nun enthüllt er, dass er mehr als glücklich wäre, eine Fortsetzung zu machen, wenn es einen guten Grund dafür geben würde. Der Serien-Star fand es nämlich einfach großartig, mit dem Schöpfer der Serie, Vince Gilligan, zusammenzuarbeiten.

Auf die Frage, ob er sich vorstellen könne, einen zweiten Film zu drehen, sagte er zu 'Entertainment Weekly': "Weißt du was? Es ist wirklich so schön, einen Hoffnungsschimmer in Jesses Leben zu sehen, und es gibt eine subtile Schicht von Frieden, die ihn irgendwie überfällt. Aber ich war natürlich aufgeregt, wieder mit Vince zu arbeiten. Ich liebe diesen Mann einfach so sehr, und wenn ich für den Rest meiner Karriere nur mit ihm zusammenarbeiten könnte, wäre ich der glücklichste Mann in Hollywood. Ich fühle mich so gesegnet, dass ich nicht nur mit einem verdammten Genie zusammenarbeiten kann, sondern auch mit einem so bescheidenen, großartigen."

Aaron erklärte auch, dass Vince die Geschichte nur "aus einem Grund" fortsetzen würde, da es wichtig ist, das 'Breaking Bad'-Erbe nicht "durcheinander zu bringen". Er fügte hinzu: "Ich denke, die Show ist perfekt. Ich bin natürlich ein bisschen voreingenommen, aber ich glaube nicht, dass sie in dieser Show mehr hätten tun können. Er hat es einfach hinbekommen. Damit ist gesagt, wenn Vince diese Geschichte fortsetzen will, tut er es aus einem Grund. Er will sich nicht mit seinem Vermächtnis anlegen. Es gibt ein Vermächtnis, das er hier mit 'Breaking Bad' hochhalten kann."

BANG Showbiz