Aaron Carter stänkert weiter: Neue heftige Drohnung gegen Ehefrau seines Bruders

Aaron Carter wehrt sich
00:59 Min

Aaron Carter wehrt sich

Aaron Carter: Heftige Worte an die Frau seines Bruders

Aaron Carter (31) weiß sich offenbar nicht mehr zu helfen. Der Streit mit seinem großen Bruder Nick Carter (39) ist längst nicht mehr nur leicht angespannt, mittlerweile droht die Situation zu eskalieren. Weil Aaron sich mit Waffen aufgerüstet und bei Twitter Andeutungen gemacht hat, die schwangere Frau seines Bruders zu ermorden, haben sich Nick und die gemeinsame Schwester Angel (31) dazu entschieden, eine einstweilige Verfügung gegen ihren dritten im Geschwisterbunde zu erwirken. Und Aaron? Stellt sich alles andere als gut mit seiner Familie. In einem Instagram-Video stänkert er weiter heftig gegen Nicks Liebste Lauren Kitt (36). 

"Mag ich sie? Überhaupt nicht!"

Neue negative Entwicklungen beim Carter-Clan. Als wäre nicht alles schon schlimm und brenzlig genug, legt Aaron noch einen drauf. Weil er sich seinem Bruder und seiner Frau nicht mehr auf 30 Meter nähern darf, schießt er im Netz gegen das Paar. "Mag ich Nicks Ehefrau? Überhaupt nicht! Und sie weiß, warum ich sie nicht mag. Weil ich einige Dinge herausgefunden habe", hetzt er in einem Live-Video bei Instagram. Was genau er erfahren hat, ist zwar unklar, aber auch diese Aussage klingt mehr als bedrohlich. Die ganze Geschichte gibt's oben im Video zu sehen. 

Polizei schaut nach dem Rechten

Offenbar scheint mittlerweile die Polizei auf die angespannte Situation bei den Carters und Aarons Waffenbesitz aufmerksam geworden zu sein. "Die Cops waren heute nochmal in meinem Haus. Es ist total rechtmäßig, dass ich meine Waffen behalte", erklärte Aaron jetzt bei "Twitter". Und als wäre das alles nicht schon genug, lässt er es sich auch hier nicht nehmen, gegen seine Familie, insbesondere seine Bruder, zu schießen und in Rätseln zu sprechen: "Also großer Bruder, du wirst diesen Fight nicht gewinnen. Ich würde jetzt alles zugeben". In diesem Streit ist das letzte Wort definitiv noch nicht gesprochen.