Aaron Carter rastet im Gericht aus: Zu gefährlich, um Schusswaffen zu besitzen

Aaron Carter
Aaron Carter im Oktober in Hollywood © Getty Images, Presley Ann / Freier Fotograf

Aaron sei "zu gefährlich", um Waffen zu haben

Weil Sänger Aaron Carter (31) "zu gefährlich ist, um Waffen haben zu dürfen", muss er nun all seine Schusswaffen abgeben. Das hat jetzt ein Richter in Los Angeles beschlossen. Grund genug für den einstigen Teenie-Star, vor Gericht richtig auszuflippen und später seine Familie auf Instagram zu beschimpfen.

Der Sänger flippt aus

Aaron soll laut "TMZ" den Richter angeschrien und gedroht haben, in einen anderen Bundesstaat zu ziehen und dort noch mehr Waffen zu kaufen. Anlass für den richterlichen Beschluss ist eine einstweilige Verfügung seiner Zwillingschwester Angel Conrad (31) vom September. Demnach darf Aaron seine Schwester und dessen Familie nicht kontaktieren. Nun wurde die Verfügung durch die neue Anordnung des Richters weiter verschärft. 

Aaron schießt nun gegen seine Familie

Aaron Carter/ Instagram
Aaron Carters Post in seiner Instagram-Story © Instagram/ aaroncarter

Auf Instagram äußert sich der Sänger zu dem Beschluss: "Ich bin erschüttert über das, was heute im Gericht geschehen ist. Meine Schwester hat immer wieder gelogen, um mir meine im zweiten Zusatzartikel (der Verfassung der USA) garantierten Rechte zu nehmen." 

Außerdem erhebt er schwere Vorwürfe gegen seinen Backstreet Boy-Bruder: Laut Aaron soll Nick Carter mehrere Frauen sexuell missbraucht haben und von seiner Schwester gedeckt werden. Trotz großer Enttäuschung über seine Familie wolle er sich an die Anordnung halten. Nick Carter (39) bestreitet die Vorwürfe seines Bruders. In der Familie wird vermutlich so bald keine Ruhe einkehren.

Seit Monaten kommt der einstige 90er-Star nicht aus den Schlagzeilen heraus. Erst die einstweilige Verfügung gegen seine Schwester, dann zeigt ihn auch noch sein Bruder Nick Carter an,weil der Angst um seine schwangere Frau Lauren Kitt hatte: Nick war zu Ohren gekommen, dass Aaron in einer FaceChat-Unterhaltung mit Schwester Angel gesagt hatte, dass er "Überlegungen, Babys zu töten", in seinem Kopf habe.

© Cover Media