21 Jahre 'Buffy': Sarah Michelle Gellar schwelgt in Erinnerungen

21 Jahre 'Buffy': Sarah Michelle Gellar schwelgt in Erinnerungen
Sarah Michelle Gellar feiert 'Buffy' noch heute © picture alliance / AP Images, Jordan Strauss

Emotionaler Post auf Instagram

Unfassbar: Ganze 21 Jahre ist es nun schon her, dass 'Buffy - Im Bann der Dämonen' auf Sendung ging. Sieben Staffeln lang stand Sarah Michelle Gellar (40) für die beliebte TV-Serie damals vor der Kamera. Und selbst heute, 15 Jahre nach Ausstrahlung der letzten Folge, hängt das Herz der Schauspielerin noch immer an ihrer Serien-Rolle der Vampirjägerin. Pünktlich zum 21. Jubiläum der Sendung veröffentlichte die 40-Jährige auf Instagram zum Teil noch ungesehene Backstage-Bilder und schwelgte in Erinnerungen.

"Wir haben alle viel von Buffy gelernt"

Anlässlich des vor Kurzem gefeierten Weltfrauentages schrieb Gellar zu ihren Throwback-Bildern: "Ich habe schon immer daran geglaubt, dass die Welt nicht durch eine Meinung, sondern durch ein gutes Beispiel verändert wird. Wir haben alle viel von Buffy gelernt und das Beste ist, dass das niemals endet."

Anlässlich des vor Kurzem gefeierten Weltfrauentages schrieb Gellar zu ihren Throwback-Bildern: "Ich habe schon immer daran geglaubt, dass die Welt nicht durch eine Meinung, sondern durch ein gutes Beispiel verändert wird. Wir haben alle viel von Buffy gelernt und das Beste ist, dass das niemals endet." Weiter fuhr die Schauspielerin in gewohnt mystischer Serien-Manier fort: "Von nun an werden wir uns nicht nur unseren Ängsten stellen, sondern sie aufspüren. Wir werden sie finden und ihre Herzen eins nach dem anderen herausschneiden. Es gibt auf der Welt nur eine Sache, die stärker ist als das Böse, und das sind wir."

Weiter fuhr die Schauspielerin in gewohnt mystischer Serien-Manier fort: "Von nun an werden wir uns nicht nur unseren Ängsten stellen, sondern sie aufspüren. Wir werden sie finden und ihre Herzen eins nach dem anderen herausschneiden. Es gibt auf der Welt nur eine Sache, die stärker ist als das Böse, und das sind wir."

spot on news