A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9  

Wolfgang Petry

Schlagersänger

Der erste Hit "Sommer in der Stadt" von Wolfgang Petry erschien 1976. Seitdem sind seine Songs von keiner Discofox-Party wegzudenken. Bekannt wurde er auch für seine Freundschaftsbänder, die er um seinen linken Arm trug.

Geboren am: 22. September 1951
Geburtsort: Köln-Raderthal
Größe: 182 cm
Sternzeichen: Jungfrau
W Wolfgang Petry
Bildquelle: Sony BMG Music Entertainment (Germany) GmbH

Wolfgang Petry, von seinen Fans „Wolle“ genannt, hat sich als Schlagersänger einen Namen gemacht. Er wurde am 22. September 1951 in Köln geboren und heißt mit bürgerlichem Namen Franz Hubert Wolfgang Remling. In seiner Schulzeit gründete er die Band „Screamers“ und tourte neben seiner Lehre zum Feinmechaniker durch den Großraum Köln. Bei einem dieser Auftritte wurde er von den Musikproduzenten Tony Hendrik und Karin Hartmann entdeckt. Mit ihnen brachte Petry sein erstes Album „Ein Freund - ein Mann“ heraus. Die Single „Sommer in der Stadt“ brachte ihn im Jahr 1976 erstmals in die ZDF-Hitparade. Insgesamt zehn Jahre arbeitete Wolfgang Petry mit seinen Entdeckern zusammen. Einen großen Hit landete er anschließend 1992 mit dem Titel „Verliebt, verloren, vergessen, verzeih´n“, den zu interpretieren Jürgen Drews zuvor abgelehnt hatte. Er gewann zweimal die deutsche Schlagerparade, zehnmal die Goldene Stimmgabel und dreimal in Folge die ZDF-Hitparade. Bis zu seinem 30-jährigen Bühnenjubiläum verkaufte er - ab 1996 auch gemeinsam mit der „Petry-Band“ -etwa 10 Millionen Tonträger. Markenzeichen des Musikers war lange eine Ansammlung von Freundschaftsbändern an seinem Arm, die ihm Fans geschickt hatten. 2002 versteigerte er diese zugunsten der Hochwasser-Opfer. Für mehr aktuelle Informationen über Wolfgang Petry lesen Sie unsere Star-News bei vip.de.

— Alle News zu Wolfgang Petry —

— ANZEIGE —