A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9  

Wolfgang Niedecken

Musiker

Wolfgang Niedecken wurde 1951 in Köln geboren und gründete in den 1970er Jahren die Band BAP, die mit ihren kölschen Rockliedern bekannt wurde. Wolfgang Niedecken ist als Sänger und Gitarrist der Gruppe tätig, und hat zudem mehrere Soloalben aufgenommen.

Geboren am: 30. März 1951
Geburtsort: Köln
Sternzeichen: Widder
W Wolfgang Niedecken
Bildquelle: Getty Images

Der Musiker Wolfgang Niedecken kam am 30. März 1950 in Köln zur Welt. Sowohl zu Schulzeiten als auch danach sang er in diversen Bands. Mit der Gruppe Goin’ Sad nahm er 1969 erstmals an Plattenaufnahmen teil. Ein Jahr später begann er an den Kölner Werkschulen ein Studium der freien Malerei und erlangte 1974 seinen Abschluss. Er gründete eine Band, die sich 1977 den Namen Wolfgang Niedecken’s BAP gab. Ihr erstes Album „Wolfgang Niedecken’s BAP rockt andere kölsche Leeder“ kam im November 1979 heraus und stand zehn Wochen lang in den deutschen Charts. Von 1980 an nannte sich die Gruppe lediglich BAP. Sie brachte bis 2011 insgesamt 16 Studioalben auf den Markt, von denen neun den Spitzenplatz in der deutschen Hitparade erreichten. Im Jahr 1992 initiierte Niedecken die Aktion „Arsch huh, Zäng ussenander“, bei der 100.000 Kölner gegen Rassismus auf die Straße gingen. Niedecken erhielt dafür 1998 das Bundesverdienstkreuz am Bande. 2013 erschien sein Soloalbum „Zosamme alt“, im September 2014 nannte er seine Band in Niedeckens BAP um und beschloss, fortan auf eine feste Besetzung zu verzichten. Über Leben und Karriere von Wolfgang Niedecken informieren Sie sich am besten in unseren Star-News auf vip.de.

— Alle News zu Wolfgang Niedecken —

— ANZEIGE —
2 > >>