A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9  

Wil Wheaton

Schauspieler, Schriftsteller

Wil Wheaton schreibt seit 2005 für die Satirezeitschrift ‚The Onion‘ über Videospiele.

Geboren am: 29. Juli 1972
Geburtsort: Burbank, Kalifornien, Vereinigte Staaten von Amerika
Größe: 180 cm
Sternzeichen: Löwe
W Wil Wheaton
Bildquelle: Getty Images

Wil Wheaton wurde als Richard William Wheaton III. am 29. Juli 1972 in Burbank, Kalifornien geboren. Der US-amerikanische Schauspieler und Schriftsteller verdankt seine Popularität der Rolle als ‚Wesley Crusher‘ in der Fernsehserie ‚Raumschiff Enterprise: The Next Generation‘. Seine erste Hauptrolle spielte Wheaton 1986 als ‚Gordie Lachance‘ in dem amerikanischen Abenteuerfilm ‚Stand by Me – Das Geheimnis eines Sommers‘. Um sich auch anderen Schauspielprojekten widmen zu können, verließ Wheaton die Serie in der vierten Staffel. Nach seinem Ausstieg blieben gute Rollenangebote aus. Er zog nach Kansas und arbeitete bei ‚NewTek‘, einer Firma, die Soft- und Hardware zur Videobearbeitung auf dem ‚Commodore Amiga‘ herstellte. Dieser Arbeitsplatz inspirierte Wheaton dazu, auch selbst Filme umzusetzen. So kehrte er nach Los Angeles zurück, um dort wieder als Schauspieler Fuß zu fassen. 2003 veröffentlichte Wheaton seine Biografie mit dem Titel ‚Dancing Barefoot‘. Das Buch erschien bei seinem eigenen Verlag, ‚Monolith Press‘. Ende der 90er-Jahre entdeckte der amerikanische Schauspieler den Independent-Film für sich. Seine Produktion ‚The Good Things‘ wurde 2002 beim ‚Deauville Film Festival‘ als ‚Bester Kurzfilm‘ ausgezeichnet. Im selben Jahr gewann Wheaton zudem für seinen Part in ‚Jane White Is Sick And Twisted‘ beim ‚Melbourne Underground Film Festival‘ den Preis für den ‚Besten Schauspieler‘. Ab der dritten Staffel von ‚The Big Bang Theorie‘ war Will Wheaton in einer wiederkehrenden Rolle in der Kultserie zu sehen. Verpassen Sie nicht unsere Star-News auf vip.de, um mehr über Wil Wheaton und seine aktuellen Erfolge zu erfahren!

— Alle News zu Wil Wheaton —

— ANZEIGE —