A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9  

Waris Dirie

Model

Das Model Waris Dirie wurde selbst Opfer der Genitalverstümmelung und setzte sich von 1997 bis 2003 als UN-Sonderbotschafterin gegen die Beschneidung junger Mädchen ein. 2002 gründete sie ihre eigene humanitäre Organisation, die ‚Desert Flower Foundation‘.

Geburtsort: Gaalkacyo, Somalia
Größe: 175 cm
W Waris Dirie
Bildquelle: dpa Bildfunk

Das österreichische Model Waris Dirie kam im Jahre 1965 in der Region von Gaalkacyo in Somalia zur Welt. Im Alter von 13 Jahren flüchtete die junge Waris vor einer ihr drohenden Zwangsverheiratung in die somalische Hauptstadt Mogadischu. 1981 kam sie nach London und arbeitete dort zunächst als Reinigungskraft in einem Fastfood-Restaurant. Hier wurde sie von dem britischen Star-Fotografen Terrence Donovan entdeckt und für das Cover der Zeitschrift ‚Vogue‘ abgelichtet. Waris Dirie erlebte kurz darauf ihren internationalen Durchbruch und arbeitete als Topmodel auf den großen Laufstegen in Mailand, Paris, London und New York sowie als Werbeträgerin für etablierte Marken wie ‚L’Oréal, ‚Versace‘, ‚Chanel‘ und ‚Cartier‘. 1987 wurde sie gemeinsam mit dem damals noch unbekannten Model Naomi Campbell für den ‚Pirelli-Kalender‘ fotografiert. Im selben Jahr erhielt sie eine kleinere Rolle in dem James-Bond-Film ‚Der Hauch des Todes‘. Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere begann sich Waris Dirie verstärkt als Aktivistin für Menschenrechte einzusetzen und gab erstmalig in einem Interview mit NBC bekannt, dass sie selbst im Kindesalter Opfer der in ihrer Kultur üblichen Beschneidung geworden war. 1998 publizierte sie ihre Biografie ‚Wüstenblume‘, die zum internationalen Bestseller wurde. Wenn Sie mehr über den beruflichen Werdegang des Models Waris Dirie erfahren möchten, dann lesen Sie unsere Star-News auf vip.de!

— Alle News zu Waris Dirie —