A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9  

Udo Reiter

Journalist, Intendant

Der deutsche Journalist und Intendant Udo Reiter setzte sich öffentlich für aktive Sterbehilfe ein.

Geboren am: 28. März 1944
Geburtsort: Lindau, Bodensee
Todestag: 09. Oktober 2014
Sternzeichen: Widder
U Udo Reiter
Bildquelle: Getty Images

Der Journalist Prof. Dr. Udo Reiter wurde am 28. März 1944 in Lindau (Bodensee) geboren. Der Sohn eines Flugzeugmechanikers hatte den Wunsch, Pilot zu werden. Während er nach dem Abitur in München Germanistik studierte, meldete er sich zur Pilotenprüfung an. Mit dem Bescheid über die bestandene Prüfung in der Tasche erlitt Udo Reiter im Dezember 1966 bei Blitzeis einen schweren Autounfall. Seit diesem Ereignis war er querschnittsgelähmt und seine Zukunftspläne waren vereitelt. In Selbstmordabsicht besorgte sich der 23-Jährige einen Waffenschein und eine Pistole. Doch er entschied sich für das Leben. Udo Reiter promovierte und heiratete 1969 seine Schulfreundin Ursula Weyermann. Er kam als freier Mitarbeiter zum Bayrischen Rundfunk und wurde 1983 Chefredakteur des Senders. Udo Reiter meditierte viel und drehte eine Fernsehdokumentation darüber. Er begegnete vielen interessanten Persönlichkeiten wie dem Papst und dem Dalai Lama. Seit 1986 war Udo Reiter Hörfunkdirektor des BR. Nach der deutschen Einheit baute er den Mitteldeutschen Rundfunk auf und wurde Gründungsintendant der Dreiländeranstalt. Seit dem Krebstod seiner Frau Ursula plädierte er öffentlich für einen selbstbestimmten Tod. 2011 setzte er sich zur Ruhe. Er heiratete die Schriftstellerin Else Buschheuer und veröffentlichte 2013 seine Biografie. Auf die Frage nach dem Verbleib seiner Pistole antwortete Udo Reiter, er habe sie entsorgt. Doch er hatte sie aufbewahrt. Er gebrauchte sie am 9. Oktober 2014, als er im Alter von 70 Jahren auf der Terrasse seines Hauses in Gottscheina den Freitod wählte.

— Alle News zu Udo Reiter —

— ANZEIGE —