A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9  

Till Lindemann

Sänger

Till Lindemann war nach dem Ende der DDR unter anderem als Korbflechter tätig. Weil er bei der Arbeit häufig sang, fragte ihn der spätere Rammstein-Gitarrist Richard Kruspe, ob er der Sänger der Band werden wolle.

Geboren am: 04. Januar 1963
Größe: 184 cm
Sternzeichen: Steinbock
T
Till Lindemann
Bildquelle: picture alliance

Der Sänger Till Lindemann kam am 4. Januar 1963 in Leipzig zur Welt. Schon als Kind schrieb er Gedichte, zudem war er als Schwimmer aktiv. Nach dem verletzungsbedingt frühen Ende seiner sportlichen Karriere begann Lindemann zunächst, in seiner Freizeit Musik zu machen und spielte in der DDR-Gruppe 'First Arsch' Schlagzeug.

Im Januar 1994 gehörte er zu den Gründungsmitgliedern der Band 'Rammstein' und ist seitdem als deren Sänger tätig. Der Musikstil der Gruppe zeichnet sich unter anderem durch den tiefen Gesang und das rollende 'R' von Lindemann aus. Zudem setzt sie bei Bühnenauftritten häufig Feuereffekte ein, weshalb sich Lindemann zum zertifizierten Pyrotechniker ausbilden ließ.
Zwischen September 1995 und Oktober 2009 brachten Rammstein insgesamt sechs Alben auf den Markt, von denen fünf die Spitzenplatzierung in den deutschen Charts erreichten. Anfang 2015 gründete Lindemann mit dem schwedischen Musiker Peter Tägtgren das Projekt 'Lindemann', das im Juni 2015 das Album 'Skills in Pills' veröffentlichte.

Till Lindemann heiratete früh und wurde mit 22 Jahren zum ersten Mal Vater: Tochter Nele kam 1985 zur Welt. Um seine Tochter kümmerte Till Lindemann sich die ersten sieben Jahre allein, bis er erneut heiratete. Mit seiner zweiten Ehefrau Anja Köseling bekam er 1993 eine zweite Tochter: Marie-Louise. Lindemanns Tochter Nele brachte 2008 ihren Sohn Fritz zur Welt und machte Till Lindemann damit zum Opa.

Ab 2011 führte Till Lindemann eine On-Off-Beziehung mit Schauspielerin Sophia Thomalla.

Aktuelle Infos und News zu Till Lindemann finden Sie immer aktuell in unseren Star-News bei VIP.de.

— Alle News zu Till Lindemann —

2 3 > >>