A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9  

Pussycat Dolls

Band

Die Pussycat Dolls waren ursprünglich ein Musik- und Tanzensemble. 2005 brachte die Gruppe als Band ihr erstes Album heraus und landete den Hit 'Don't Cha'.

P Pussycat Dolls
Bildquelle: © dpa - Report

Die 'Pussycat Dolls' waren ein Ensemble aus Sängerinnen und Tänzerinnen, das im Jahr 1995 gegründet wurde. Zu dieser Zeit hatte die Choreografin Robin Antin die Idee, eine Tanzgruppe zusammenzustellen, und gründete diese zusammen mit der Choreografin Carla Kama und der Schauspielerin Christina Applegate.

Bis 2001 traten die Pussycat Dolls wöchentlich und in wechselnder Besetzung im Nachtclub 'Viper Room' in Los Angeles auf. Sängerin Gwen Stefani trat 2002 bei den 'Pussycat Dolls' als Gast auf, sah in ihnen großen Potenzial als Musikband und machte schließlich ihre Plattenfirma auf die Gruppe aufmerksam. Daraufhin wurde nach Sängerinnen für die Band gesucht. So stießen Nicole Scherzinger und Melody Thornton zum Ensemble und unterstützten die bisherige Lead-Sängerin Carmit Bachar. Als Background-Sängerinnen gehörten zudem Ashley Roberts, Kimberly Wyatt und Jessica Sutta zur Band.

Im September 2005 erschien das erste Album 'PCD', das unter anderem in Deutschland, Großbritannien und den USA die Top 10 der Charts erreichte und sich weltweit rund sieben Millionen Mal verkaufte. Drei Jahre später folgte 'Doll Domination' mit ähnlich großem internationalem Erfolg. Ab 2009 verließen die Sängerinnen aus der Originalbesetzung die 'Pussycat Dolls' nach und nach. Als letzte verabschiedete sich Nicole Scherzinger im Dezember 2010 von der Band. Der ursprüngliche Plan, das Ensemble mit neuen Mitgliedern wieder aufleben zu lassen, wurde verworfen. Stattdessen wurde das neue Projekt in G.R.L. umbenannt.

Wenn Sie wissen wollen, wie die Karrieren von Nicole Scherzinger und den anderen ehemaligen Mitgliedern der Pussycat Dolls weiterhin verlaufen, bleiben Sie mit unseren Star-News bei VIP.de auf dem Laufende.

— Alle News zu Pussycat Dolls —

— ANZEIGE —
2 > >>