A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9  

Nadeshda Brennicke

Schauspielerin, Sängerin, Musikproduzentin

Nadeshda Brennicke kann auf eine vielseitige Karriere zurückblicken. So drehte sie beispielsweise noch während ihrer Schauspielausbildung einen Werbespot mit den 'Rolling Stones' für die Firma 'TDK'.

Geboren am: 21. April 1973
Geburtsort: Freiburg im Breisgau, Deutschland
Größe: 168 cm
Sternzeichen: Stier
N Nadeshda Brennicke
Bildquelle: Getty Images

Nadeshda Brennicke wurde am 21. April 1973 in Freiburg geboren. Sie ist die Adoptivtochter Schauspielers Michael Brennicke, der als Synchronsprecher bekannt ist. Nadeshda verbrachte ihre Kindheit in München. Hier verließ sie im Alter von 16 Jahren das Gymnasium, um den Schauspielberuf an der 'Zinner Schule' (1989 bis 1991) zu erlernen. In ihrem letzten Jahr auf der Schauspielschule wurde sie von dem Regisseur Söhnke Wortmann entdeckt, der sie für den Kinofilm 'Manta – Der Film' vorschlug. Nachdem sie die Hauptrolle der 'Tina' spielte, öffneten sich ihr die Tür zu zahlreichen weiteren Film- und Fernsehrollen. Für ihre Darstellung der 'Anne' im RAF-Politthriller 'Das Phantom' erhielt sie 2001 den 'Adolf-Grimme-Preis'. Im Film 'Banklady' (2013), der von ihr selbst initiiert wurde, stellte Brennicke die erste deutsche Bankräuberin Gisela Werler dar. Für diese Rolle wurde sie 2014 für den 'Bambi' in der Kategorie 'Schauspielerin National' nominiert. Im selben Jahr stellte sie ihr komödiantisches Können in dem Kinofilm 'Frauenherzen' unter Beweis. Nadeshda widmete sich auch immer wieder der Musik. Sie singt und schreibt eigene Lieder und war Anfang der Neunzigerjahre Teil des Gesangsduos 'Charade'. Zudem war Brennicke als Musikproduzentin an verschiedenen Filmsongs und Videoclips beteiligt. Privat lebt die Schauspielerin mit ihrem Sohn Nikita (geboren 1997) auf einem brandenburgischen Bauernhof und züchtet Pferde.

Weitere spannende Neuigkeiten über Nadeshda Brennicke lesen Sie bei den Star-News auf vip.de.

— Alle News zu Nadeshda Brennicke —

— ANZEIGE —