A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9  

Menowin Fröhlich

Musiker

Hasso Menowin Fröhlich wurde in der Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" bekannt in der er 2009 im Finale den Titel an Mehrzad Marashi verlor. Mit seiner Cousine hat Menowin zwei Kinder und ist der Cousin zweiten Grades von Rapper Sido.

Geboren am: 04. September 1987
Geburtsort: München
Sternzeichen: Jungfrau
M Menowin Fröhlich
Bildquelle: Picture Alliance

Menowin Fröhlich wurde am 4. September 1987 in München als Hasso Menowin Fröhlich geboren. Bekanntheit erlangte er durch seine Teilnahme an dem RTL-Castingformat „Deutschland sucht den Superstar“. Menowin Fröhlich ist der Cousin zweiten Grades des Rappers Sido. Und obwohl Fröhlich trotz zweimaliger Teilnahme bei „DSDS“ nie als Gewinner aus der Sendung hervorging, schaffte er es, durch die Show eine große mediale Präsenz zu erlangen. Fröhlich kam immer wieder mit dem Gesetz in Berührung. So wurde er 2005 aufgrund schwerer Körperverletzung und Betrug zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Daraufhin musste er seine erstmalige Teilnahme bei „DSDS“ frühzeitig beenden. 2009 nahm er erneut an der Casting-Show teil und schaffte es bis ins Finale, musste sich jedoch seinem Konkurrenten Mehrzad Marashi geschlagen geben. Während seiner „DSDS“-Teilnahme war es vor allem seine Michael Jackson-Interpretation, die ihm viel positive Resonanz einbrachte. Zuletzt veröffentlichte Menowin Fröhlich 2012 ein Album, das den Titel „White Chocolate“ trägt.Menowin Fröhlich ist Vater von vier Kindern. 2011 erschien seine Biografie „Ich musste verlieren, um zu gewinnen“.Wenn Sie sich für Neuigkeiten über Menowin Fröhlich interessieren, finden Sie alle aktuellen News bei uns auf vip.de!

— Alle News zu Menowin Fröhlich —

— ANZEIGE —
2 3 > >>