A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9  

Iggy Pop

Sänger

Der "Godfather of Punk": Iggy Pop

Geboren am: 21. April 1947
Geburtsort: Muskegon, Michigan, Vereinigte Staaten
Größe: 171 cm
Sternzeichen: Stier
I Iggy Pop
Bildquelle: Picture Alliance

Der Sänger Iggy Pop, der eigentlich James Newell Osterberg heißt, kam am 21. April 1947 in Muskegon im US-Bundesstaat Michigan zur Welt. Im Jahr 1963 gründete er mit einem Klassenkameraden die Band Iguanas, in der er Schlagzeug spielte. Von deren Namen leitete er außerdem seinen Spitznamen ab. Nachdem er sich im Jahr 1966 zunächst dem Blues widmete, gründete Pop ein Jahr später die Rockband The Psychedelic Stooges. Ihr Name wurde kurz darauf in The Stooges geändert. Die Gruppe brachte 1969 das Album „The Stooges“ und 1973 „Raw Power“ heraus. Im Jahr 1974 löste sie sich auf. Pop brachte im März 1977 seine erste Soloplatte namens „The Idiot“ heraus, die in Großbritannien Platz 30 erreichte. Ein ähnlicher Erfolg wurde „Lust for Life“, das ein halbes Jahr später erschien. Das erste Album von Iggy Pop, das auch in Deutschland die Charts erreichte, war „Blah Blah Blah“ von 1986. Im gleichen Jahr gab er in „Sid und Nancy“ sein Debüt als Filmschauspieler. Im Jahr 2003 gründete Pop The Stooges neu, 2007 und 2013 brachte die Band die Alben „The Weirdness“ und „Ready to Die“ heraus. Wie es mit der Karriere von Iggy Pop weitergeht, erfahren Sie in unseren Star-News auf vip.de.

— Alle News zu Iggy Pop —

— ANZEIGE —