A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9  

MTV Europe Music Awards (EMA)

Die MTV Europe Music Awards , kurz EMA, werden jedes Jahr an einem anderen Ort auf der Welt verliehen.

M
MTV Europe Music Awards (EMA)
Bildquelle: Getty Images

EMA ist die Kurzform für die Europe Music Awards, die von dem internationalen Musiksender MTV ins Leben gerufen worden sind. Im Jahr 1994 feierte die Preisverleihung auf dem Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor in Berlin ihren Einstand. Seitdem wird diese Veranstaltung jährlich ausgetragen. Zu den Preisträgern der allerersten EMAs gehörten mit Mariah Carey, Bryan Adams, Take That und Aerosmith heutige Musik-Legenden. Die EMA-Verleihung wurde als Pendant zu den MTV Video Music Awards erschaffen, die Jahr für Jahr in den USA stattfinden. Während der Sender MTV für die Nominierungen verantwortlich ist, wählen die Zuschauer die Preisträger via Internet aus. In die Kritik gerieten die EMAs, weil trotz des europäischen Ansatzes der Großteil der Preisträger und Showacts aus den USA stammt. Dementsprechend liest sich auch die Liste der bisher erfolgreichsten Künstler. An der Spitze steht mit 13 Auszeichnungen der US-Rapper Eminem. Mit jeweils acht Preisen verließen Lady Gaga sowie die Bands Linkin Park und 30 Seconds to Mars die Europe Music Awards. Britney Spears belegt mit sieben EMA-Trophäen den dritten Rang. Inländische Künstler haben im Übrigen die Chance, sich in einer auf das jeweilige Land abgestimmten Kategorie einen Award zu sichern. Aktuelles zu den EMAs entnehmen Sie unseren Star-News auf vip.de.

— Alle News zu MTV Europe Music Awards (EMA) —

2 > >>