A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9  

Charlotte Gainsbourg

Schauspielerin

Charlotte Gainsbourg stand das erste Mal mit 12 Jahren vor der Kamera. 1986 wurde sie als beste Nachwuchsschauspielerin ausgezeichnet. Zu ihren bekanntesten Filmen zählen „La Bûche“, „Antichrist“ und „Melancholia“.

Geboren am: 21. Juli 1971
Geburtsort: London
Sternzeichen: Krebs
C Charlotte Gainsbourg
Bildquelle: Imago Future Image International

Die französische Schauspielerin Charlotte Gainsbourg heißt eigentlich Charlotte Lucy Ginsburg und wurde am 21. Juli 1971 in der englischen Hauptstadt London geboren. Gainsbourg hat einen französischen Vater und eine britische Mutter – bereits beide Elternteile waren Schauspieler von Beruf. Im Alter von zwölf Jahren war die junge Charlotte in ihrem ersten Film „Duett zu dritt“ (französischer Titel: „Paroles et musique“) zu sehen. Ihr besonderes schauspielerisches Talent stellte sie schon mit ihrer ersten Hauptrolle in der französischen Filmproduktion „Das freche Mädchen“ im Jahr 1985 unter Beweis. Denn man verlieh Gainsbourg den renommierten nationalen, französischen Filmpreis Cesar als beste Nachwuchsschauspielerin (1986). Die gebürtige Londonerin ist seit vielen Jahrzehnten an sehr unterschiedlichen Filmprojekten beteiligt gewesen, darunter beispielsweise Rollen in „Les Misérables – Gefangene des Schicksals“ (2000), „Antichrist“ (2009) oder auch „Do Not Disturb“ (2012). Neben dem Schauspielern hat Charlotte Gainsbourg noch eine weitere Leidenschaft: So hat sie bereits mehrere eigene Studioalben als Sängerin aufgenommen, die insbesondere in Frankreich sehr erfolgreich waren. Auch privat läuft für das Multitalent aus Frankreich alles nach Plan: Charlotte Gainsbourg lebt seit vielen Jahren mit dem französischen Schauspielkollegen und Regisseur Yvan Attal zusammen; die Beiden standen sogar schon gemeinsam der Kamera. Aus ihrer Beziehung gingen bisher drei Kinder hervor.

— Alle News zu Charlotte Gainsbourg —

— ANZEIGE —