A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9  

Bushido

Rapper

Bushido ist ein deutscher Rapper aus Berlin, dem in seiner Karriere immer wieder vorgeworfen wurde in seinen Liedtexten rechtsextreme und frauenfeindliche Ansichten zu vertreten. Mitlerweile arbeitet Bushido an einem Imagewechsel und hat den Integrations-Bambi 2011 erhalten.

Geboren am: 28. September 1978
Geburtsort: Bonn
Größe: 178 cm
Sternzeichen: Waage
B Bushido
Bildquelle: Getty Images

Anis Mohamed Youssef Ferchichi, besser bekannt als der Rapper Bushido, kam am 28. September 1978 in Bonn auf die Welt. Er wuchs bei seiner alleinerziehenden Mutter in Berlin auf, nachdem sein tunesischer Vater die Familie verlassen hatte, als Bushido drei Jahre alt war. Im Jahr 1998 begann er mit der Rap-Musik und formierte zusammen mit King Orgasmus One und Bass Sultan Hengzt die Gruppierung Berlins Most Wanted. Bushidos erste eigene Veröffentlichung „King Of Kingz“ erschien 2001 als Musikkassette und kam zwei Jahre später in digital überarbeiteter Form neu auf den Markt. Zusammen mit Fler brachte Bushido im Oktober 2002 das Album „Carlo Cokxxx Nutten“ heraus. Das erste Soloalbum des Rappers, „Vom Bordstein bis zur Skyline“, erschien im Juli 2003 und wurde 2005 indiziert. Im Jahr 2004 gründete Bushido das Plattenlabel Ersguterjunge. Bis 2014 stiegen fünf Alben von Bushido auf Platz 1 in den deutschen Charts. Im Jahr 2010 kam die Filmbiografie „Zeiten ändern dich“ in die Kinos, in dem der Rapper Bushido sich selbst darstellt. Moritz Bleibtreu spielt darin den Berufsverbrecher Arafat Abou-Chaker. Die Beziehungen Bushidos zu dessen Familie, dem Abou-Chaker-Clan, sorgten 2013 für ein großes mediales Echo. Von weiteren Schlagzeilen rund um Bushido erfahren Sie in unseren Star-News auf vip.de.

— Alle News zu Bushido —

— ANZEIGE —
2 3 > >>