A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9  

Ailton

Fußballspieler

Der brasilianische Fussballspieler Ailton, bürgerlich Aílton Gonçalves da Silva, wurde 2004 als erster Ausländer zum Fussballer des Jahres in Deutschland gewählt, nachdem er mit Werder Bremen Deutscher Meister wurde. Sein sportlicher Erfolg schwächte jedoch in den Jahren danach merklich ab.

Geboren am: 19. Juli 1973
Geburtsort: Paraíba, Brasilien
Größe: 177 cm
Sternzeichen: Krebs
A Ailton
Bildquelle: dpa

Aílton Gonçalves da Silva, unter Fußballfans als Ailton bekannt, wurde am 19. Juli 1973 im brasilianischen Paraíba geboren. Der Stürmer spielte bei verschiedenen Vereinen in seiner Heimat und eine Saison in Mexiko, ehe er im Oktober 1998 den Sprung nach Europa schaffte und zum SV Werder Bremen wechselte. Die sechs Jahre bei den Hansestädtern wurden zu den erfolgreichsten seiner Karriere. Der „Kugelblitz“, wie er wegen seines fülligen Körpers in Verbindung mit großer Schnelligkeit genannt wurde, reifte zu einem der besten Angreifer der Bundesliga. Die Saison 2003/04 wurde zur erfolgreichsten seiner Karriere. Mit 28 Treffern avancierte er zum Torschützenkönig und führte seine Mannschaft zum Double aus Meisterschaft und DFB-Pokal. Er wurde als erster Ausländer zu „Deutschlands Fußballer des Jahres“ gewählt. Nach einer weiteren Saison bei Schalke 04 verließ Ailton Deutschland und lernte als Weltenbummler verschiedene Länder kennen. Er schloss sich Beşiktaş Istanbul an und spielte unter anderem in Hamburg, Belgrad und Zürich. 2012 war der drittbeste ausländische Bundesligatorschütze aller Zeiten mit seiner Teilnahme am „Dschungelcamp“ in den Medien präsent, brachte anschließend die Single „Sensation“ auf den Markt. Der Brasilianer heiratete 2004 seine Frau Rosalie und hat fünf Kinder. Wie Ailtons Karriere weiter verläuft, lesen Sie in den Star-News auf vip.de.

— Alle News zu Ailton —

— ANZEIGE —