Zum Tod von Doris Roberts: So reagieren ihre Kollegen

Zum Tod von Doris Roberts: So reagieren ihre Kollegen
Doris Roberts verstab im Alter von 90 Jahren © Helga Esteb / Shutterstock.com

Der Tod von Schauspielerin Doris Roberts im Alter von 90 Jahren hat zu einer Flut an rührenden Beileidsbekundungen via Twitter geführt. Viele ihrer Ex-Kollegen meldeten sich beim Kurznachrichtendienst zu Wort und verabschiedeten sich von Roberts. So schrieb Phil Rosenthal, der Serien-Schöpfer von "Alle lieben Raymond", in der Roberts die nervige Mutter Marie der Titelfigur mimte: "Wir haben unsere Mutter geliebt, die großartige Doris Roberts. Eine wundervolle, lustige, unverwüstliche Schauspielerin und Freundin."

- Anzeige -

"Alle lieben Raymond"-Star

Schauspielerin Patricia Heaton, die in "Alle lieben Raymond" am meisten unter ihrer herrischen Schwiegermutter Marie zu leiden hatte, kam im echten Leben deutlich besser mit Roberts aus: "Wahrlich das Ende einer Ära. Meine wundervolle TV-Schwiegermutter Doris Roberts, ein vollkommener Profi, von dem ich unheimlich viel gelernt habe. Sie war lustig und tough und sie liebte das Leben, genoss es in vollen Zügen. Nichts liebte sie so sehr wie ihre drei Enkel, auf die sie so stolz war. Es war mir eine Ehre, Doris, ich liebe und vermisse dich."


Auch Raymond wird sie "zutiefst vermissen"

Auch Ray (Raymond) Romano veröffentlichte ein Statement, allerdings nicht via Twitter. Die Seite "Deadline" zitiert Romano: "Doris Roberts hatte eine Energie und einen Geist, die mich erstaunten. Sie hat nie aufgegeben, ob professionell oder mit all ihren Charity-Projekten. Oder wenn es darum ging, sich um einen Grünschnabel-Komiker zu kümmern und ihn bei dem Versuch zu unterstützen, sich als Schauspieler durchzusetzen. Sie hat einfach alles mit einer riesigen Liebe zum Leben und für Menschen gemacht. Ich werde sie zutiefst vermissen."


Zu den weiteren Trauernden auf Twitter gesellte sich noch Schauspieler Denis Leary, der Doris Roberts' Humor vermissen wird. "Doris Roberts hat mich unzählige Male wahnsinnig zum Lachen gebracht", schrieb er. Dazu postete er das Hashtag "Jeder liebt Marie".



spot on news

— ANZEIGE —