Zum 2. Todestag von Paul Walker: Rückblick auf die Highlights seiner Karriere

Am 30. November 2015 ist der 2. Todestag von Paul Walker.
Paul Walker kam am 30. November 2013 bei einem Autounfall ums Leben. © Getty Images, Kevin Winter

So bleibt uns Paul Walker für immer in Erinnerung

Es ist ein trauriger Tag für seine Familie und seine Freunde. Vor zwei Jahren kam Schauspieler Paul Walker bei einem tragischen Autounfall ums Leben. Es war der 30. November 2013, als der 'Fast & Furious'-Star mit seinem Freund und Rennfahrer Roger Rodas in dessen Porsche Carrera GT zu einer Spritztour aufbrach. In der Nähe von Los Angeles verlor Rodas bei einer Geschwindigkeit von 160 km/h die Kontrolle über seinen Sportwagen und prallte zunächst gegen einen Laternenmast und dann gegen einen Baum. Der Wagen ging sofort in Flammen auf - beide Insassen starben noch am Unfallort. Seine Familie, die 'Fast & Furious'-Kollegen und Fans weltweit hat es den Boden unter den Füßen weggezogen.

- Anzeige -

Paul Walkers Familie und besonders seine Tochter Meadow hat der plötzliche Tod hart getroffen. Im September 2015 reichte die 16-Jährige sogar Klage gegen Porsche ein, da der Wagen, mit dem ihr Vater verunglückte, eine Reihe von Entwicklungsfehlern aufwies. Der Autohersteller wehrte sich jedoch gegen die Vorwürfe und erklärte, dass sich der Schauspieler den Risiken und der Gefahr bewusst gewesen sei. Kurz vor Walkers zweitem Todestag reichte nun auch Paul Walkers Vater Klage ein.

Auch für Vin Diesel war der Verlust seines Freundes und Filmkollegen schwer zu verkraften. In Erinnerung an diesen wundervollen Menschen habe der 48-Jährige seine Tochter Pauline nach ihm benannt. "Als es darum ging, den Namen auf die Geburtsurkunde zu schreiben, begann ich 'Paul' zu schreiben - und fügte einfach noch ein I-N-E hinzu", erklärte er im TV-Interview mit Talkmaster Jonathan Ross.

An Walkers zweitem Todestag postete sein Freund und 'Fast & Furious'-Kollege Tyrese Gibson ein Foto mit Paul Walker. "Es ist noch immer nicht leicht... heute vor zwei Jahren...", schrieb er. "Bitte betet weiter für die Walker-Familie und seine wahren Freunde, die jeden einzelnen Tag bei ihm waren. Sie sind die besten und stärksten Personen, die ich kenne. Ich weiß, dass du im Himmel lächelst. Ruhe im Himmel."

Paul Walker, seine Filme und Rollen werden bei Fans, Freunden und auch bei seiner Familie nie in Vergessenheit geraten und für immer in ihren Herzen bleiben.

Wir werfen einen Blick zurück auf die Highlights seiner Karriere. Angefangen bei seinem Debüt 1985 in der Serie 'Ein Engel auf Erden' bis hin zum Start der legendären Filmreihe 'Fast & Furious', in der er die Rolle des Brian O’Conner in sechs der sieben Teile übernommen hatte.

— ANZEIGE —