Zu unsportlich für den Zirkus: 'Madagascar 3'

Die Madagascar-Zootiere
Die Madagascar-Zootiere

3,5 von 5 Punkten

In den ersten beiden Teilen waren unsere tierischen Helden sich für keinen Stunt zu schade, jetzt werden sie auf einmal wegen ihrer Unsportlichkeit gehänselt. Dabei wollen unsere putzigen Zootierchen doch nur zurück in den New Yorker Zoo und landen auf der ‚Flucht durch Europa‘ eher aus Versehen im Zirkus.

- Anzeige -

Wir erinnern uns: Einst büxten das Zebra Mary, Giraffe Melman, Löwe Alex und Nilpferd-Diva Gloria aus dem Zoo aus, um in Freiheit zu leben, gefolgt von einem Quartett humoriger Pinguine. Bei ihren Stationen in Madagascar und Afrika haben die Tiere gelernt, dass das Leben in freier Wildbahn für Kuscheltiere aus dem Zoo kein Zuckerschlecken ist. Aus der Ferne erscheinen ihnen die Käfige des New Yorker Zoos plötzlich nicht mehr wie Käfige, sondern wie das Paradies. Von Heimweh geplagt treten sie den Rückzug an, schaffen es aber erst mal nicht weiter als bis nach Monaco, wo die Pinguine zusammen mit Lemurenkönig Julien ein Casino ausräumen. Alsbald werden sie alle von einer französischen Gendarmin gejagt.

Vor allem die Zirkussequenzen überzeugen

Capitaine Dubois, Bösewicht aus 'Madagascar'
Bösewicht in 'Madagascar': Capitaine Dubois

Das Biest Capitaine Chantal DuBois (deutsche Stimme: Susanne Pätzold) ist ein herrlicher neuer Bösewicht, fies bis in die Eingeweide, und sie hat ihre Nase und ihre Visage mit dem knallroten Lippenstift einfach überall. Unterschlupf findet die Madagascar-Bande bei einem Zirkus, aber den Viechern dort sind unsere Helden einfach zu unbeweglich…

Wie immer liebevoll animiert spielt der neue Trickfilmstreiche von Regisseur Eric Darnell begeistert mit dem Zirkusmotiv, und die Showeinlagen samt Pannen gehören zu den schönsten Momenten der Serie. Ihre tolle Optik lässt vergessen, dass die Gagdichte manchmal höher sein könnte und beim Tempo allzu bemüht auf die Tube gedrückt wird. Trotzdem ein netter Spaß für die ganze Familie.

Von Mireilla Zirpins

— ANZEIGE —