Zu schön um wahr zu sein: Werbung mit Julia Roberts verboten

Retuschierte Bilder fördern den Schönheitswahn

Das Antlitz von Julia Roberts auf einem Werbe-Plakat für Make-up hat jetzt die britische Werbeaufsicht auf den Plan gerufen. Weil auf dem Foto zu viel am Gesicht des Hollywood-Stars retuschiert wurde, muss die Kampagne gestoppt werden.

43 Jahre alt und das Gesicht so glatt wie der berühmte Kinder-Popo: So wirbt Julia Roberts für ein Make-up. Die Macher der Werbekampagne haben mal eben am Computer sämtliche Falten und Zeichen des Alters auf dem Gesicht des Hollywoodstars weg retuschiert - und geben das auch zu. Das gehe zu weit, fand nun eine britische Abgeordnete und schaltete die Werbeaufsicht ein. In Zeiten steigenden Schönheitswahns erwecke die Werbung den Eindruck, das Make-up könne Wunder bewirken. Und so wurde nicht nur die Kampagne mit der alterslosen Roberts gestoppt, sondern auch noch eine weitere mit Supermodel Christy Turlington.

In Deutschland übrigens darf weiter mit den scheinbar alterslosen Promis geworben werden - an Wunder sollte Frau aber auch hier nicht glauben.

— ANZEIGE —