Zu dünn? Shitstorm um Cros Freundin

Zu dünn? Shitstorm um Cros Freundin
Cro sorgt mit seinen Urlaubsfotos für Aufregung © Instagram

Während in Deutschland der Winter angebrochen ist, lässt es sich Rapper Cro (25) an einem tropischen Strand gut gehen und teilt auf Instagram fleißig Schnappschüsse aus dem Urlaubsparadies mit seinen Fans.

- Anzeige -

Urlaubsfoto löst Debatte aus

Ein Foto von Cros Freundin löste allerdings eine erbitterte Diskussion aus: Einige User fanden, das Mädchen, das auf dem Bild im Bikini neben einem Pool liegt, sei zu dünn. Manche verwendeten sogar den Begriff "magersüchtig" und zeigten sich besorgt, dass Cro mit solchen Fotos das Essverhalten seiner zumeist jugendlichen Fans beeinflussen könnte.

"Ich denke, dass Cro mit seinen Lifestyle-Posts hier auf Instagram einen Einfluss auf Mädels hat, die mitten im Teenagerleben stecken, Idole haben und Ideale suchen", führte ein Nutzer aus. "Und dass man mit dieser Power, die er damit hat, verantwortungsbewusst umgehen sollte; das gilt übrigens auch für eine Heidi Klum und ihre Magermodels bei GNTM etc." Viele andere Fans hielten dagegen: "Leute die ist doch nicht magersüchtig! Googelt mal Magersucht und schaut euch Bilder an. Sie auf dem Bild hat ne top Figur!", schreibt einer etwa. Andere wiesen darauf hin, dass man im Liegen eben dünner als sonst aussehe.

Cro selbst ließ die Debatte kalt: "Ok. Die 'dünn' Kommentare sind angekommen. Und alle nur so 'gääähn'", postete er. Einen Tag - und einen Bericht in einer deutschen Boulevardzeitung - später legte er mit einem weiteren Bikini-Bild seiner Freundin - dieses Mal im Stehen - nach: "Hier nochmal bisschen Ama Bauch für alle", schrieb er dazu. Den Kritikern scheint er damit den Wind aus den Segeln genommen zu haben. "Leute ganz ehrlich, alle die gesagt haben 'Bah ist die dünn' oder 'Magersucht ganz klar', die sollten sich jetzt ganz schnell entschuldigen!", erklärte dann auch ein Fan.

Bei einigen weckte Cros ausführliche Urlaubs-Berichterstattung unterdessen ganz andere Sorgen: "Cro, zeig doch bitte nicht so viel von deinem Privatleben. Hab echt Angst, dass du als nächstes noch die Maske abnimmst."

spot on news

— ANZEIGE —