Zu Amanda Bearse frühem Outing

Amanda Bearse Privatl
Über Amanda Bearse Privatleben © picture alliance / Byron Purvis/, Byron Purvis/AdMedia

Wissenswertes zu ihrem Privatleben

Amanda Bearse zählte zu den bekannten Fernsehgesichtern der 1980er und 1990er Jahre. Durch ihre Hauptrolle als Marcy D’Arcy (zuvor: Marcy Rhoades) in ‘Eine schrecklich nette Familie’ wurde sie auf der ganzen Welt bekannt, denn die Sitcom war damals ein Riesenerfolg. Noch während der Laufzeit der US-Sitcom sorgte sie für viel Aufmerksamkeit in der Presse, denn Amanda Bearse gab im Jahr 1993 öffentlich bekannt, dass sie lesbisch sei.

- Anzeige -

Nach ihrem Outing beteiligte sie sich gemeinsam mit anderen schwulen, lesbischen sowie trans- und bisexuellen Komikern und Künstlern an dem Comedyformat ‘Out There 2’, welches die erste Sendung dieser Art im amerikanischen Fernsehen war. Bearse bewertet ihr Outing heute als befreiendes Erlebnis, nachdem sie ihr großes Geheimnis viele Jahre lang geheim halten musste. Amanda Bearse hat, obwohl sie nach ‘Eine schrecklich nette Familie’ keine bekannteren Film- und TV-Rollen mehr spielte, auch als Regisseurin Fuß gefasst. Und damit gehört sie zu den wenigen Frauen, die sich in diesem Berufsfeld etabliert haben.

Bearse lebt heute gemeinsam mit ihrer Lebensgefährtin und ihren beiden Adoptivtöchtern in der US-amerikanischen Filmmetropole Los Angeles. Im Laufe ihres Lebens hat sie an vielen unterschiedlichen Orten gelebt, darunter Atlanta, New York und ihre Geburtsstadt Winter Park (Florida).

— ANZEIGE —