Zoe Saldana ist einfach nur ehrlich: Ihr Kampf gegen die Babypfunde

von
Zoe Saldana bei den Oscars
Zoe Saldana im Februar 2015 bei den Oscars. © Splash News

Ein Kommentar von Mireilla Zirpins

Zoe Saldana ('Star Trek', 'Avatar') beklagt sich auf Facebook viereinhalb Monate nach der Geburt ihrer Zwillinge Cy und Bowie, wie mühsam es ist, ihre schlanke Figur zurückzubekommen. Eine weitere Hollywood-Mama, die dem Schlankheitswahn in Hollywood nachgibt und damit weltweit andere Mütter unter Druck setzt? Ganz im Gegenteil. Endlich mal eine prominente Frau, die schonungslos sagt, dass sie sich nach der Entbindung keineswegs immer nur toll fühlt.

- Anzeige -

Natürlich war Zoe Saldana vor ihrer Schwangerschaft extrem dünn. Davon konnte ich mich selbst bei Interviews mit der schönen Schauspielerin überzeugen. Und natürlich sah sie auch bei ihren ersten Auftritten nach der Geburt trotz etwas breiterer Hüften und eines kleinen Bäuchleins umwerfend und wunderbar weiblich aus. Dass sie trotzdem gern schlanker und fitter sein möchte, ist völlig legitim. Jede Frau kann doch für sich selbst entscheiden, was ihr persönliches Schönheitsideal ist. Als Mutter zweier Kleinkinder weiß auch ich, wie frustrierend es ist, wenn einem 90 Prozent seiner Garderobe nicht mehr passen, auch wenn man seine neue Figur gar nicht so schlecht findet.

Zoe Saldana fasst das Unbehagen mit dem neuen Körpergefühl treffend zusammen: "Dein Körper verändert sich drastisch – innen und außen. Das ist wie ein Geburtstrauma für deinen Körper. Alles von meiner Schilddrüse bis zu meinen Blutplättchen kam durcheinander. Zum Glück, geht es uns allen gut, aber mein Körper ist durch die Geburt der Zwillinge wirklich außer Form. Du nimmst zu an Stellen, wo du es nicht für möglich gehalten hättest." Jawohl, die Füße! Und sie beweist Mut, in dem sie knallhart Zahlen nennt: 72,5 Kilo hat Zoe Saldana im Januar noch bei einer Größe von 1,69 Meter auf die Waage gebracht, fast 84 waren es am Ende der Schwangerschaft. Welche der Size-Zero-Elfen gibt denn sonst zu, dass sie vorne keine 4 oder 5 stehen hat?

Zoe Saldana: "Habe sechsmal die Woche trainiert"
Zoe Saldana: "Habe sechsmal die Woche trainiert" Exklusives Interview mit dem Avatar-Star 00:05:06
00:00 | 00:05:06

Hollywood-Hungerhaken posten ungern Fotos vom Workout

Zoe Saldana schwitzt auf dem Laufband.
So sieht's aus, wenn Zoe Saldana auf dem Laufband schwitzt.

"Ich habe im Januar mit meinem Personal Trainer begonnen. Ich werde nicht lügen: Es geht langsam, es tut weh und ist frustrierend. Aber es ist das Ganze wert.“ Dass Zoe Saldana zugibt, dass sie sich dafür ganz schön quälen muss, ist doch viel ehrlicher als die Märchen der 'Victoria’s Secret'-Models, die ein paar Tage oder Wochen nach der Geburt ihrer Kinder wieder mit Sixpack über den Laufsteg staksen und in Interviews erzählen, dass die Pfunde nur so purzeln, wenn man ordentlich stillt. Das ist aber nur die halbe Wahrheit. Diese Damen posten bloß nicht bei Facebook, wie sie aussahen, als sie völlig durchgeschwitzt vom Laufband fielen und ausgehungert über ihr minimalistisches Spiegelei (natürlich ohne Eigelb!) herfielen, während die Nanny das Kind schaukelte. Als Zoe Saldana sechs Tage die Woche für Avatar trainieren musste, hat sie sich in unserem Interview mit keinem Wort beschwert. So was fällt einem als frisch gebackene und ständig müde Mama eben schwerer.

Zoe Saldana gibt zu, dass sie nicht nur fit sein will, um bald ihren beiden Söhnen hinterherrennen zu können. Sie macht auch keinen Hehl daraus, dass sie wieder arbeiten möchte und ihre "Uhr tickt". Ihre nächsten Projekte sind schließlich die Fortsetzungen von 'Avatar' und 'Star Trek', in zwei Monaten steht der erste Dreh an. Da ist es vermutlich nicht in erster Linie wichtig, schlank zu sein, da kann man heute mit CGI nachhelfen, sondern vor allem für die zahlreichen Actionszenen fit und leistungsfähig.

Natürlich ist Zoe Saldana privilegiert. Sie hat einen Fitnesstrainer – und Zeit, jeden Tag Fitness zu machen. Andere Frauen können sich nicht mal das Fitnessstudio leisten oder haben aus verschiedenen Gründen gar keine Zeit zum Turnen. Aber immerhin verspricht Zoe Saldana ihren Fans auf Facebook, ihre Rezepte und Übungen mit ihnen zu teilen. Das ist doch ein toller Service, und völlig kostenlos. Vor allem aber motiviert sie mit ihrer Entschlossenheit andere Mütter und zeigt ihnen, dass auch bei den Stars nicht immer alles läuft wie auf Schienen. Dafür bekommt sie zu Recht jede Menge Zuspruch auf Facebook. Und auch ich, Mama einer vierjährigen Tochter und eines 13 Monate alten Sohnes, werde auf dem Heimweg das Rad nicht mehr die halbe Strecke in der Bahn mitnehmen, sondern den ganzen Weg strampeln. Auch wenn es schlimm in den Beinen zieht.

— ANZEIGE —