Zeta-Jones: Schuldgefühle vor Familie

Schauspielerin Catherine Zeta-Jones soll Schuldgefühle vor ihrer Familie haben. Die 43-Jährige ließ sich kürzlich wegen ihrer manisch-depressiven Störung erneut in eine Klinik einweisen, um ihre Familie mit ihrer bipolaren Störung nicht zu belasten.

"Jeder hat sie sehr unterstützt, aber trotzdem fühlt sie sich so schuldig. Sie will ihre Kinder mit ihrem sprunghaften Verhalten nicht beunruhigen", sagte ein Insider dem britischen 'Closer'-Magazin.